TANZPAKT Dresden Recherche-Residenzen

TANZPAKT Dresden ermöglicht 2020 insgesamt 12 vierwöchige Recherche-Residenzen für Choreograf*innen und Tanzkünstler*innen mit Arbeitsschwerpunkt in Sachsen. Die Residenzen finden bei verschiedenen Partnern in Dresden und im Ausland statt und dienen dem intensiven Austausch zwischen Künstler*innen und Einrichtungen der Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Sozialen Arbeit. Durch die Ermöglichung einer konzentrierten Recherchearbeit bieten die Residenzen die Chance, gesellschaftliche Realitäten zu erforschen und daraus umfassende künstlerische Projektideen (weiter) zu entwickeln.

Die Residenzkünstler*innen

Die Auswahl der Residenzen traf eine Jury bestehend aus Katharina Christl (Studiengangsleiterin MA Choreografie, Palucca Hochschule für Tanz Dresden), Thomas Frank (Künstlerischer Leiter Residenz, Schauspiel Leipzig) und Anne-Cathrin Lessel (Künstlerische Leitung LOFFT Leipzig) sowie Johanna Roggan für den Villa Wigman für TANZ e.V. und André Schallenberg für HELLERAU.

Mehr Informationen unter www.tanzpakt-dresden.de