Parkour: „Weiter zeigen!“

Festival der Freien Szene Sachsen ❤ adaptierte Version ❤

Tickets & Termine

bitte eigene Kopfhörer mitbringen | 14:00 – 22:00 Uhr mit Angelika Waniek/Doris Dziersk, Armada of Arts, fachbetrieb rita grechen, Hecke/Rauter, Hermann Heisig, KREPSKO und Freie Theaterszene Chemnitz, Rosalind Masson und Wieland Möller, Sebastian Weber Dance Company, Syndikat Gefährliche Liebschaften, theatrale subversion, the guts company | Filmhinweis: Die gesamte Veranstaltung wird live auf YouTube HELLERAU übertragen.

Es geht weiter! Am 03./04.04. sollte „Parkour 2020  – Festival der Freien Szene Sachsens“ stattfinden. Wir haben lange gewartet und nun ist es soweit. In einem adaptierten, kleineren, aber nicht weniger spannenden Rahmen, kommen alle geplanten Künstler*innen online und real zusammen, um gemeinsam Partnerschaften zu finden, alte Netze weiterzuspinnen und die zweite Runde des Formats „Parkour” einzuläuten. Langfristiges Ziel ist es, ein Festival für die Freie Szene Sachsen zu entwickeln.

Parkour 2020 ist Showcase, Plattform und Vernetzungsort. Auf Einladung von HELLERAU und in Zusammenarbeit mit Schaubühne Lindenfels, Off-Bühne KOMPLEX Chemnitz, Residenz Schauspiel Leipzig und LOFFT – DAS THEATER, Societaetstheater Dresden treffen sich frei arbeitende Künstler* innen, um ein breites Spektrum künstlerischen Schaffens aus Sachsen zu präsentieren, sich auszutauschen und zu vernetzen. Unter dem Motto „Weiter zeigen!” ist eine Auswahl von Produktionen der vergangenen Theatersaison zu sehen, ergänzt durch Kurzstücke aus den bildenden und performativen Künsten sowie Installationen.

Programm

14:30 – 16:00 Uhr
Freies Produzieren in Sachsen
Diskussionsrunde mit Anna Till (situation productions), Angelika Waniek, Heike Zadow (Referentin für Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit der Servicestelle Freie Szene), Stephan Hoffmann (Amt für Kultur und Denkmalschutz) u.a.
Moderation: André Schallenberg (Programmleitung Theater und Tanz HELLERAU)
Großer Saal

16:00 – 19:00 Uhr
Resonanz – Einladung Try Out HELLERAU | Hermann Heisig und Anna Zett (DE)
Die Zahl der Teilnehmer*innen ist auf 15 Personen begrenzt.
Haben Sie Interesse, sich aktiv an diesem Spiel zu beteiligen? Schreiben Sie uns eine Email: ddresonanz@posteo.de
Workshop mit Anmeldung
Kulturgarten

16:00 – 16:30 Uhr
Der flüchtige Körper – unscenetheatrale subversion (DE)
>>> Empfehlung HELLERAU <<<
Lecture performance
Kulturgarten

16:00 – 17:00 Uhr
NO LIGHTS NO LYCRA – Dance like no one is watching | mit enel RAM (nice4WHAT)
>>> Empfehlung Residenz – Schauspiel Leipzig <<<
Für eine Stunde werden in HELLERAU die Lichter ausgeschaltet und der leer geräumte Saal wird für eine Tanzveranstaltung mit Musik von enelRAM (nice4what, Leipzig) geöffnet, bei der sich alle ungeniert und unbeobachtet den Stress der Woche vom Leib tanzen können (mit Abstand à la Hygienemaßnahmen, aber nicht mit weniger Spaß). Kein Dresscode, kein Showtanzen, kein Alkohol – dafür beste Tanzlaune!
Zwischen Workshop und Workout ist NO LIGHTS NO LYCRA vor allem eine kollektive Erfahrung, die soziale Barrieren und Normierungen leichtfüßig unterwandert. Die Bewegung wurde 2009 in Melbourne gegründet und verbreitet sich seither rasant auf der ganzen Welt.

Mitmachen/Disco-Performance
Nancy-Spero Saal

16:30 – 17:00 Uhr
Rosalind Masson und Wieland Möller
>>> Empfehlung HELLERAU <<<
Performance
Kulturgarten

17:00 – 17:45 Uhr
Die zersägte FrauAngelika Waniek/Doris Dziersk (DE)
>>> Empfehlung Schaubühne Lindenfels Leipzig <<<
Performance
Großer Saal

18:00 – 18:30 Uhr
Der flüchtige Körper – unscenetheatrale subversion (DE)
>>> Empfehlung HELLERAU <<<
Lecture performance
Kulturgarten

18:00 – 19:30 Uhr
Erinnerungen für MorgenHecke/Rauter (DE)
>>> Empfehlung Residenz – Schauspiel Leipzig <<<
Performance/Installation/Live Präparation
Für die Live-Präparation um 18:00 Uhr wurden keine Tiere gequält oder ihrer Art unentsprechend behandelt.
Hinweis: Bitte eigene Kopfhörer mitbringen.
Seitenbühne Ost

19:00 – 19:30 Uhr
Rosalind Masson und Wieland Möller
>>> Empfehlung HELLERAU <<<

Performance
Kulturgarten

19:45 – 20:45 Uhr
Cowboys – Dance-Mob-Edition | Sebastian Weber Dance Company (DE)
>>> Empfehlung LOFFT – DAS THEATER Leipzig <<<
Die Vorstellung fällt aus, aber getanzt wird trotzdem. Und zwar vom Publikum!
Die Sebastian Weber Dance Company lädt Euch zu einem Mix aus Party, Tanzperformance und Konzert ein. Das sensationelle Werner Neumann Electric Trio spielt die Musik des Stücks und Sebastian Weber bringt Euch den passenden Tanz dazu bei!  In einem mitreißenden Flow von Groove und Bewegung tanzen schließlich alle zur Musik von COWBOYS!

Eine Produktion der Sebastian Weber Dance Company in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER und Theater Koblenz. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes, von der Stadt Leipzig, Kulturamt und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Performance und Live-Stream
Kulturgarten

20:45 – 21:00 Uhr
Power to whomJohanna Roggan/the guts company
>>> Empfehlung Societaetstheater Dresden <<<
Tanz
Großer Saal

21:00 – 22:00 Uhr
NO LIGHTS NO LYCRA – Dance like no one is watching | mit enel RAM (nice4WHAT)
>>> Empfehlung Residenz – Schauspiel Leipzig <<<
Für eine Stunde werden in HELLERAU die Lichter ausgeschaltet und der leer geräumte Saal wird für eine Tanzveranstaltung mit Musik von enelRAM (nice4what, Leipzig) geöffnet, bei der sich alle ungeniert und unbeobachtet den Stress der Woche vom Leib tanzen können (mit Abstand à la Hygienemaßnahmen, aber nicht mit weniger Spaß). Kein Dresscode, kein Showtanzen, kein Alkohol – dafür beste Tanzlaune!
Zwischen Workshop und Workout ist NO LIGHTS NO LYCRA vor allem eine kollektive Erfahrung, die soziale Barrieren und Normierungen leichtfüßig unterwandert. Die Bewegung wurde 2009 in Melbourne gegründet und verbreitet sich seither rasant auf der ganzen Welt.

Mitmachen/Disco-Performance
Nancy-Spero Saal

21:00 – 22:00 Uhr
PFEFFI mit STEFFI | Fragen und Schnaps
>>> Empfehlung LOFFT – DAS THEATER Leipzig <<<
STEFFI lädt auf einen PFEFFI an der Bar. Thema ist die jeweilige Vorstellung, das Theater, die Welt und der Schnaps. Einzige Bedingung: Der gemeinsame Shot und ein kurzes Zwiegespräch. Moderiert und ausgeschenkt von–the one and only–STEFFI FROM LOFFT.

Bar/Diskurs
Kulturgarten bei St. Missis Voodoo-Shop

durchgängig

St. Missis Voodoo-Shop
Shots

Best of PPNewsArmada of Arts (DE)
Video-Installation
Kulturgarten

Queeres LandSyndikat Gefährliche Liebschaften
Audio-Installation
Kulturgarten

Erinnerungen für MorgenHecke/Rauter
Audio-Installation
Seitenbühne Ost

Gertrude will nicht tanzenKREPSKO (FI) und Freie Theaterszene Chemnitz | Empfehlung Off-Bühne KOMPLEX Chemnitz
Video-Installation
Nancy-Spero-Saal

Wilde Tiere unsrer Heimatfachbetrieb rita grechen
Installation
Studio Ost

Begrenzte Platzzahl.
Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygienemaßnahmen im Rahmen von COVID-19 Bestimmungen statt.
Es sind keine Reservierungen möglich – nur Online- oder direkter Kauf an den Vorverkaufsstellen und im Besucherzentrum. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Mit freundlicher Unterstützung von Off-Bühne KOMPLEX Chemnitz, LOFFT–DAS THEATER, Residenz–Schauspiel Leipzig, Schaubühne Lindenfels, Societaetstheater Dresden

 

 

Festival
Sa 11.07.2020 Sa 11.07.
2020
14:00
gesamtes Haus
Performance/ Tanz
11/7 €

Parkour: „Weiter zeigen!“

Festival der Freien Szene Sachsen ❤ adaptierte Version ❤

bitte eigene Kopfhörer mitbringen | 14:00 – 22:00 Uhr mit Angelika Waniek/Doris Dziersk, Armada of Arts, fachbetrieb rita grechen, Hecke/Rauter, H ...
14:00
gesamtes Haus
Performance/ Tanz
11/7 €
Festival