Zukunftswerkstatt – Kunst in die Peripherie?

Opening HYBRID Pre-Shows in Kooperation mit Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V.

HYBRID Pre-Shows Key-Note Symposium 2021/22

 

Wohl kaum ein anderes Phänomen verändert die Künste derzeit so grundlegend wie die Digitalisierung – mithilfe von immersiver Technik, KI und algorithmischen Prozessen entstehen nicht nur neue Ästhetiken, sondern auch neue Formate, Sichtbarkeiten und Präsenz von Kunst. HYBRID Biennale, eine neue Festivalreihe zur Kunst im digitalen Zeitalter, wird erstmals vom 20.-30. Oktober 2022 in HELLERAU den Begriff des Hybriden in seinen technologischen wie auch politischen und sozialen Dimensionen fokussieren.

Erste Themen der Biennale werden vom 10.-12. März 2022 in HYBRID Biennale Pre-Shows u.a. mit Positionen von Julian Charrière, Shiva Feshareki oder Tai Shani präsentiert. Außerdem werden am 10. März 2022 in Kooperation mit dem Landesverband Bildende Kunst Sachsen und eingeleitet durch ein Grußwort der Sächsischen Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch, in der „Zukunftswerkstatt – Kunst in die Peripherie?“ Potenziale und Perspektiven von Kunst in den Regionen sowie Fragen von Sichtbarkeiten und Präsenz im Digitalen Zeitalter diskutiert.

15:00 Uhr Begrüßung
Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch

15:15 Uhr Fachgespräch
Im Fokus steht die Diskussion von Ansatz und Ergebnissen der Studie „Kunstorte im Freistaat Sachsen“ sowie des Pilotprojektes „Regionalexperten Bildende Kunst“. Hier sind besonders die Kulturverwaltungen angesprochen, Vertreter:innen aus den Kommunen, den Kulturräumen und dem Freistaat Sachsen sind eingeladen, über Wirksamkeit, Potenziale und Perspektiven von Kunst in den Regionen und ihre weitere Stärkung zu diskutieren.

Bei Interesse an einer Teilnahme an dem Fachgespräch melden Sie sich bitte bis zum 07.03.2022 in der Geschäftsstelle des Landesverbandes Bildende Kunst Sachsen unter der E-Mail-Adresse kontakt@lbk-sachsen.de oder telefonisch unter der Nummer 0351-5635742.

16:30 Uhr Öffentliche Podiumsdiskussion, Release Jahresmagazin
Die öffentliche Podiumsdiskussion greift Fragen und Themen des vorangegangenen Fachgesprächs auf, im Anschluss an die Podiumsdiskussion laden wir zur offiziellen Freigabe und Verteilung des aktuellen Jahresmagazins des Landesverbandes Bildende Kunst Sachsen „Sichtbarkeit. Die Präsenz der Kunst“ ein.

Es diskutieren:

  • Dr. Manuel Frey (Kulturstiftung des Freistaates Sachsen)
  • Manja Dahms (Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen)
  • Heiko Vogt (Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung)
  • Stefan Schmidtke (Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025)
  • Katja Manz (KreativLandTransfer)
  • Moderation: Dr. Cornelia Dümcke (CULTURE CONCEPTS, Autorin der Studie Kunstorte im Freistaat Sachsen, 2018)

Wir empfehlen bei Interesse an der öffentlichen Podiumsdiskussion ab 16:30 Uhr aufgrund beschränkter Kapazitäten eine Anmeldung unter ticket@hellerau.org, die Teilnahme ist kostenlos. Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Bestimmungen.

 

In Kooperation mit dem Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V.

HYBRID Pre-Show und HYBRID Box werden gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.