Theaterforum

An diesem Tag finden Kurzpräsentationen und Gespräche statt, um einen persönlichen Austausch über Initiativen, Projekte, Institutionen sowie Künstler*innen und ihre Arbeitsweisen zu ermöglichen. Eingeladen sind sowohl russische als auch deutsche Theatermacher*innen aus verschiedenen Landesteilen.

Impuls: Neue Theaterformen in Russland | 10:00 – 11:45 Uhr

Die beiden Kurator*innen und Theaterkritiker*innen Alexey Kiselev und Anastasia Pauker geben einen kurzen Einblick in neue Formen, Akteur*innen und Gruppen der aktuellen Theater- und Performanceszene Russlands. Anastasia Pauker arbeitet zurzeit für die Auswahljury des Festivals „Die Goldene Maske“ 2020. Kiselev und Pauker verantworteten gemeinsam den russischen Showcase des Festivals 2019. Außerdem organisiert Kiselev das Moskauer Festival „Forma“ und ist Direktor des mobilen Künstlertheaters, das eine Audiowalk-App entwickelt hat.

Mit: Alexey Kiselev, Anastasia Pauker

Panel: Was heißt es, frei zu arbeiten? |  10:00 – 11:45 Uhr

Auf dem Podium sitzen Künstler*innen der eingeladenen Gastspiele, die von ihren Erfahrungen der freien Theaterarbeit und den Bedingungen als freie*r Theaterkünstler*in in Russland erzählen.

Mit: Dmitry Volkostrelov, Ksenia Volkova, Ksenia Shachneva, Daria Andreeva und den Künstler*innen von CO-TOUCH (Kristina Petrova, Katia Reshetnikova, Vera Shchelkina)

Kaffeepause | 11:45 – 12:15 Uhr

Theaterorte und Festivals stellen sich vor | 12:15 – 13:30 Uhr

Vertreter*innen unabhängiger Theaterorte und Festivals stellen in kurzen Pitches ihre Arbeit vor und werden sich am Nachmittag in Tischgesprächen mit ihren deutschen Kolleg*innen über Unterschiede und Gemeinsamkeiten des künstlerischen Konzipierens und Produzierens austauschen.

Mit: Inna Yarkova (Ugol Kazan), Elena Malikova (Odin Krasnodar), Victoria Babkina (Teatr 18+ Rostov am Don), Polina Kardymon (lab4dram Novosibirsk), Filip Vulakh (Festival Access Point St. Petersburg), Alexej Kiselev (Forma Festival Moskau)

Mittagspause | 13:30 – 14:30 Uhr

Freie Theaterproduktion in Deutschland | 14:30 – 15:45 Uhr

Vertreter*innen von Produktionshäusern und Festivals der Freien Szene in Deutschland stellen ihre Arbeit und Institutionen vor und beantworten Fragen der russischen Kolleg*innen.

Mit: Andreas Nattermann (Societaetstheater Dresden), Anne-Cathrin Lessel (LOFFT Leipzig), Walter Bart (Theaterhaus Jena), Kathrin Tiedemann (FFT Düsseldorf), Vertreter*in angefragt (Theaterhaus Stuttgart), Haiko Pfost (Impulse Festival)

Kaffeepause | 15:45 – 16:15 Uhr

6 Tische: Austauschgespräche | 16:15 – 18:00 Uhr

An sechs Tischen können sich die Teilnehmer*innen des Tages miteinander austauschen.

 

Improvisierte Übersetzung

Festival
Sa 18.01.2020 Sa 18.01.
2020
10:00
Dalcroze-Saal
Diskurs
Eintritt frei

Theaterforum

10:00
Dalcroze-Saal
Diskurs
Eintritt frei
Festival