Practicing Empathy #1

Yasmeen Godder

Come Together Performance Tanz 2022/23
PR Foto Practicing Empathy

Die Choreografin Yasmeen Godder entwickelt seit 2019 mit ihrer Company die Reihe „Practicing Empathy“, aus der vielfältige Projekte hervorgegangen sind, die sich mit Formen der Empathie auseinandersetzen.

Mit „Practicing Empathy #1“, dem ersten Projekt dieser Reihe, formt die Company ein gro.es, faszinierendes Tanzstück, das das Publikum sanft und empathisch einbezieht.

„Practicing Empathy #2by2” lädt als nonverbales, interaktives Bewegungsformat je zwei Zuschauer:innen dazu ein, mit zwei Tänzer:innen in eine gemeinsame Erfahrung abzutauchen. Dafür sind keine Tanzkenntnisse erforderlich, nur Freude an neuen Formen von sozialen Begegnungen.

„Practicing Empathy #3” ist ein beeindruckendes Solo von Yasmeen Godder. Aus einer t.nzerischen Selbstreflexion des eigenen Verh.ltnisses zu anderen, zum Bedürfnis nach Gemeinschaft und Abgrenzung, erw.chst ein berührendes Plädoyer fürdie Sorge füreinander.

Dauer: 1 Std., wenig Sprache