Ohren sehen

Lea Moro

Cool down 2021/22 Tanz Performance

Der warme Asphalt – das Make-Up der Stadt – pocht und vibriert. Du ertastest modrigen Erdboden, riechst farbigen Rauch und verbindest dich mit den Bewegungen der Wassermoleküle in der Luft. Wer spricht da aus den Verzweigungen der Kanalisation? Wieso erzittert die Luft? Und wer tanzt mit uns, auf nacktem Beton? „Ohren sehen“ ist ein Tanzstück für junges Publikum ab 8 Jahren und alle Generationen. Auf einer vielstimmigen Audio-Reise aus dem Theater hinaus begegnet das Publikum einer Reihe von Lebewesen, die für sich selbst sprechen. 

Konzept, Choreografie: Lea Moro 

Dramaturgie, Skript: Moritz Frischkorn  

Co-Choreografie, Performance: Sophia Neises, Sharón Mercado Nogales, Julia Turbahn 

Sounddesign: Andres Bucci aka Future Legend 

Kostüm- und Bühnenbild: Nina Krainer  

Lichtdesign: Martin Beeretz 

Künstlerische Mitarbeit Choreografie: Kiana Rezvani 

Co-Komposition Songs: Jana Sotzko 

Assistenz Kostüm: Molly McDonnell 

Textbeiträge: Harriet von Froreich (Flechten), Ira Melkonyan (Wolken), Luisa Pardo (Schlange) 

Sprecher:innen: Vernesa Berbo, Moritz Frischkorn, Lea Moro, Julia Pohl, Birte Schnöink 

Gesang: Moritz Frischkorn, Sharón Mercado Nogales, Lea Moro, Sophia Neises 

Audioaufnahmen, Mastering: studio lärm 

Mastering Songs: Falk Andreas – Blank Room Audio 

Technische Unterstützung Sound: Bátor Tóth 

Dramaturgische Produktionsbegleitung (Tanzhaus Zürich): Simon Froehling 

Produktion, Management: Hélène Philippot 

Touring: Mirjam Sadjak