Monument 0.5: The Valeska Gert Monument, Foto: Ursula Kaufmann, Boglárka Börcsök

Monument 0.5: The Valeska Gert Monument

Eszter Salamon und Boglàrka Börcsök (FR/DE)

Die in Berlin lebende, ungarische Choreografin Eszter Salamon beschäftigt sich seit längerem in ihrer „Monument“-Reihe mit Erbe im engeren Sinne. Für „Monument 0.5“ hat sie sich mit dem Leben und Werk der deutschen Avantgarde-Künstlerin Valeska Gert – einer Zeitgenossin Wigmans – auseinandergesetzt. Eszter Salamon nähert sich Gert auf eine radikale, sehr persönliche Weise. Sie macht sich das Ungehörte, das Unsagbare, das in der Geschichte Verschwundene zu eigen, sie transformiert sich selbst zu einer Wiedergängerin Gerts, um in einer absolut im Heute verwurzelten Performance die Bedeutung der Kunst für die Zukunft neu zu vermessen.

Die gebürtige Ungarin Eszter Salamon ist Choreografin, Tänzerin und Performerin. Nach einer klassischen Tanzausbildung an der Nationalen Tanzakademie Budapest erarbeitet sie ihre eigenen Solostücke und Ensemblearbeiten. Ihre Kreationen werden international gezeigt, beispielsweise bei der Tanzplattform Deutschland, beim Kunstenfestivaldesarts in Brüssel und beim Festival steirischer herbst in Graz. Als Tänzerin arbeitete sie zudem mit Sidonie Rochon, Mathilde Monnier und Fran.ois Verret zusammen.

Boglárka Börcsök arbeitet seit 2014 mit Eszter Salamon in ihrer Serie „Monument“ zusammen und tritt dort auf, während sie ihr Filmprojekt über drei ältere Tänzerinnen in Budapest mit dem Titel „The Art of Movement“ entwickelt.

Tickets & Termine

Dauer: 1 Std. 30 Min.

Künstlerische Leitung: Eszter Salamon 
Künstlerische Mitarbeit: Boglárka Börcsök
Choreographie und Text:  Boglárka Börcsök, Valeska Gert, Eszter Salamon
Performance: Boglárka  Börcsök, Eszter Salamon 
Licht, Szenographie: Sylvie Garot, Eszter Salamon
Sound: Bart Aga, Marius Kirch 
Technische Leitung: Matteo Bambi 
Kostüm: Anne-Catherine Kunz 
Schneiderin: Maria Eva Rodriguez, Gisèle Charles 
Bühnenbildbau: Atelier de Nanterre-Amandiers 
Produktion/Organisation: Botschaft Gbr / Alexandra Wellensiek, Studio E.S / Elodie Perrin 
Koproduktion: PACT Zollverein (Essen), City of Women (Ljubljana), Théâtre Nanterre-Amandiers, Kaaitheater Brüssel

Mit Unterstützung von: Fondation Boghossian – Villa Empain, Museum der Moderne Salzburg, DRAC – Regionaldirektion für kulturelle Angelegenheiten von Paris – Ministerium fur Kultur und Kommunikation // Gefördert durch: Nationales Performance Netz (NPN)
Koproduktionsförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien 
Mit freundlicher Unterstützung von: Fonds Transfabrik – deutsch-französischer Fonds für darstellende Künste

Dank an: Liza Baliasnaja, Mario Barrantes Espinoza, Nestor Garcia Diaz, Robin Diehl, Stefanie Lingener, Marie Messien, Herman Sorgeloos, Yvonne White

Festival
Di 30.04.2019 Di 30.04.
2019
20:00
Großer Saal
Tanz/ Performance
17/8 €

Monument 0.5: The Valeska Gert Monument

Eszter Salamon und Boglàrka Börcsök (FR/DE)

20:00
Großer Saal
Tanz/ Performance
17/8 €
Festival
Festival
Mi 01.05.2019 Mi 01.05.
2019
20:00
Großer Saal
Tanz/ Performance
17/8 €

Monument 0.5: The Valeska Gert Monument

Eszter Salamon und Boglàrka Börcsök (FR/DE)

20:00
Großer Saal
Tanz/ Performance
17/8 €
Festival