Miracle

Réka Oberfrank

2023/24 Nebenan Tanz Deutschlandpremiere

Réka Oberfrank erzählt mit der Sprache des Tanzes von den unendlichen Möglichkeiten an zarten Verbindungen, die Menschen miteinander eingehen, von winzigen Reibungen, die zu riesigen Abgründen werden, vom Selbst, das sich in der Uniformität der Gruppe aufgehoben fühlt oder doch verloren geht. Die Körper der sieben Tänzer:innen sind zu einer menschlichen Architektur verschränkt, sie kommunizieren miteinander, harmonieren und entwickeln eine gemeinsame dynamische Kraft. Sie ringen miteinander und suchen nach einem Weg zwischen Überlebenskampf und notwendiger Kooperation – ein spielerisches und hoch virtuoses Stück.

Dauer: ca. 1 Std.
Ohne Sprache

Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung von RING

Beim Kauf von zwei Tickets für Veranstaltungen von „Nebenan/Mellettünk“ erhalten Sie 50% Ermäßigung auf das günstigere Ticket (nur im Besucherzentrum und an der Abendkasse buchbar) 

Réka Oberfrank ist freischaffende Tänzerin, Künstlerin und Lehrerin. Sie absolvierte die BA- und MA-Kurse der Budapest Contemporary Dance Academy als zeitgenössische Tänzerin und Lehrerin für zeitgenössischen Tanz. Sie schloss ihr Studium an der Danish National School of Performing Arts und an der spanischen CobosMika Seeds formation ab. Seit 2021 ist sie Mitglied des Willany Leó Improvisationstanztheaters. Ihre eigenen Stücke sind hauptsächlich im MU Theater in Budapest zu sehen. Seit 2018 unterrichtet sie bei der Workshop Foundation und gibt regelmäßig Unterricht mit Kindern.

rekaoberfrank.hu

Konzept: Réka Oberfrank
Performer:innen: Barbara Eyassu-Vincze, Attila Horváth, Patrik Keresztes, Levente Lukács, Réka Rácz, Zsófia Szász, Zita Thury
Musik: Áron Porteleki
Licht: Orsolya Pete

Ein besonderen Dank an: Csenge Vass
Unterstützung von: MU Theatre, Workshop Foundation, SÍN Arts Center, National Cultural Fund