Jüdische Schauspieler/Aktorzy żydowscy

Anna Smolar (PL)

„Im besten Fall ist ein jüdischer Schauspieler tatsächlich jüdisch. Er sollte ein guter Schauspieler sein. Falls er kein guter Schauspieler ist, sollte er zumindest ein guter Jude sein.“ (Anna Smolar)

„Jewish Actors“ ist ein Stück über eine Gruppe von Menschen, die sich ihrer Identität nicht sicher sind. Sie stellen ihre Identität immer wieder in Frage und sind sowohl von der Vergangenheit als auch von der Gegenwart gefesselt. Sechs Akteur*innen erforschen die Tiefen ihrer eigenen Erinnerung und versuchen, auf die sozialen und kulturellen Erwartungen an ihre Identitäten einzugehen. Sie erzählen ihre eigenen Geschichten, aber lassen den Wahrheitsgehalt offen. Sie sind authentisch, aber nicht unbedingt genau. Die Schauspieler*innen des Jüdischen Theaters in Warschau nehmen das Publikum auf eine bewegte Reise voller Wendungen ihrer eigenen Geschichte und zugleich reflektieren sie über Identitätszuschreibungen im Zusammenhang mit dem Judentum.

Anna Smolar vertritt die neue Generation von Künstler*innen im zeitgenössischen polnischen Theater. Die polnisch-französische Theaterregisseurin und Übersetzerin ist Absolventin der Literaturwissenschaft an der Universität Paris-Sorbonne. In Polen führt sie seit einem Jahrzehnt Regie und arbeitet mit Theatern in Warschau, Katowice, Wrocław, Białystok, Bydgoszcz, Krakau und Opole zusammen.

Polnisch mit deutschen Untertiteln

Dauer: ca. 75 Min.

Regie: Anna Smolar
Mit: Ryszard Kluge, Mariola Kuźnik, Joanna Rzączyńska, Izabella Rzeszowska, Małgorzata Trybalska, Jerzy Walczak
Dramaturgie: Michał Buszewicz
Musik: Dominika Korzeniecka
Bühnen- und Kostümbild: Anna Met
Produktionsassistenz: Paulina Lobarowicz

Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung, das Adam-Mickiewicz-Institut und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.