22.11. – 02.12.2018

Polski Transfer – Festival des aktuellen polnischen Theaters

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, versteht sich durch seine Lage in Dresden, nahe der Grenzen zur Tschechischen Republik, aber auch zu Polen, als Drehscheibe zwischen West- und Osteuropa mit den dazugehörigen Fragen nach Identität und Geschichte im regionalen und globalen Kontext. HELLERAU ist es ein Anliegen, die Nachbar*innen einzuladen und durch die zeitgenössischen Bühnenkünste einen Dialog jenseits der schnellen Tagespolitik anzuregen. Anlässlich der 100-jährigen Unabhängigkeit Polens wird mit Performances, Musik, Filmen, Installationen, Begegnungen und Diskussionen ein breites Spektrum ausgewählter künstlerischer Positionen des polnischen aktuellen Theaters präsentiert.

Das polnische Theater war von jeher an der Auseinandersetzung mit den Folgen der jahrhundertelangen Fremdherrschaft, Teilung des Landes und der Abarbeitung des Leids dieser Erfahrungen intensiv beteiligt. Im Sinne einer identitätsstiftenden Rolle gegen die nationale Unterdrückung agierte das polnische Theater verschiedene Widerstandsformen ästhetisch aus. Die Nationaltheaterbewegung, die Polnische Romantik, aber auch die alternative (Studenten-)Theaterbewegung in sozialistischen Zeiten – all das waren Zeichen einer künstlerischen Widerstandsbewegung im Theater mit Betonung auf einen durchaus missionarischen und aufklärerischen Charakter, aber auch mit ästhetischen Erfindungen, die weltweit Alleinstellungsmerkmale besaßen. Mit der erneuten Erringung der Unabhängigkeit Polens nach 1989 hat die Erneuerung des polnischen Theaters auch an den Peripherien, jenseits der großen Kulturzentren, begonnen. Die „jungen Wilden“ haben den markanten Gesellschaftswechsel, den wilden Postwende-Kapitalismus und die komplexer gewordene Gesellschaft ins Visier genommen. Zunehmend spielen aber Fragen nach einer Neubetrachtung von Geschichte im Kontext des nach rechts gerückten Nationalstaates, nach einem heutigen Demokratieverständnis und nach der Rolle der polnischen Bürger*innen und einer aktiven Zivilgesellschaft eine große Rolle.

Festival
Do 22.11.2018 Do 22.11.
2018
17:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei

QAI/CEE

Karol Radziszewski

Einlass jederzeit möglich
17:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei
Festival
Festival
Fr 23.11.2018 Fr 23.11.
2018
17:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei

QAI/CEE

Karol Radziszewski

Einlass jederzeit möglich
17:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei
Festival
Festival
Fr 23.11.2018 Fr 23.11.
2018
22:00
Dalcroze-Saal
Gespräch
Eintritt frei

Wodka-Lounge und Künstler*innengespräch

Mit Komuna Warszawa, Cezary Tomaszewski, Janek Turkowski, Anna Smolar | Englisch | Party ab 23:00 Uhr
22:00
Dalcroze-Saal
Gespräch
Eintritt frei
Festival
Festival
Sa 24.11.2018 Sa 24.11.
2018
13:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei

QAI/CEE

Karol Radziszewski

Einlass jederzeit möglich
13:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei
Festival
Festival
Sa 24.11.2018 Sa 24.11.
2018
18:00
Treff: Besucherzentrum
Workshop
Eintritt frei

ArtRose – Das 60+-Community-Tanz-Ensemble

Mit der Film- und Theaterregisseurin Anna Karasińska und Jenny Coogan (Professorin, Palucca Hochschule für Tanz)
18:00
Treff: Besucherzentrum
Workshop
Eintritt frei
Festival
Festival
So 25.11.2018 So 25.11.
2018
13:00
Dalcroze-Saal
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

Artist Brunch

Gespräch bei gemütlichem Brunch über die künstlerische Arbeit mit Komuna Warszawa, Anna Karasińska, Mădălina Dan und Agata Siniarska, She She Pop, ...
13:00
Dalcroze-Saal
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich
Festival
Festival
So 25.11.2018 So 25.11.
2018
13:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei

QAI/CEE

Karol Radziszewski

Einlass jederzeit möglich
13:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei
Festival
Festival
So 25.11.2018 So 25.11.
2018
14:30
Dalcroze-Saal
Gespräch/ Vortrag
Eintritt frei

Polski Transfer – Gesprächsrunde

Statements und Gespräche zu u.a. "Feminisierung des Theaters und der Öffentlichkeit. ", "Soziale Kunstprojekte als politisches Statement", "Polnis ...
14:30
Dalcroze-Saal
Gespräch/ Vortrag
Eintritt frei
Festival
Festival
Sa 01.12.2018 Sa 01.12.
2018
13:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei

QAI/CEE

Karol Radziszewski

Einlass jederzeit möglich
13:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei
Festival
Festival
So 02.12.2018 So 02.12.
2018
13:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei

QAI/CEE

Karol Radziszewski

Einlass jederzeit möglich
13:00
Ecksalon Ost
Ausstellung
Eintritt frei
Festival
Festival
So 02.12.2018 So 02.12.
2018
14:00
Dalcroze-Saal
Gespräch
Eintritt frei

Künstler*innengespräch

mit Krystian Lupa, Regisseur

Moderation: Dr. Uta Schorlemmer (Theaterwissenschaftlerin), Jörg Bochow (Chefdramaturg Staatsschauspiel Dresden) | Deutsch, Polnisch
14:00
Dalcroze-Saal
Gespräch
Eintritt frei
Festival