DIGITALE TRANSFORMATION und MEDIENKUNST

Fachtag

Eine Veranstaltung vom Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden in Kooperation mit HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste

Dresden, eine seit Jahrhunderten vor allem kulturell prägende Stadt, hat sich in den letzten Jahren zu einem international bedeutsamen Forschungs- und Technologiestandort und zum wichtigsten europäischen Standort der Halbleiterindustrie entwickelt. Milliardeninvestitionen werden die Stadt und Region als Smart-Systems-Hub in den nächsten Jahren außerdem zu einem der weltweit führenden Leitstandorte für IoT-Basistechnologien machen.
Wie spiegelt sich diese Entwicklung in der lokalen Medienkunstszene wieder? Wie positioniert sich diese Szene, um die Möglichkeiten wie auch Herausforderungen der Digitalen Transformationen kreativ und kritisch zu analysieren, zu diskutieren – vor allem aber mitzugestalten?
Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen dieses Fachtages diskutiert werden. Neben Positionen, Perspektiven und Potenzialen von Künstler*innen, Kollektiven, Initiativen und Institutionen der Stadt Dresden und der sächsischen Region werden beispielhaft Entwicklungen der letzten Jahre in Nordrhein-Westfalen oder internationale Media-Art-Netzwerke wie MUTEK (Montréal) zur Diskussion gestellt, werden Gäste wie die Künstlerinnen Nora Al-Badri (Berlin) oder Charlotte Triebus (Düsseldorf) ganz persönliche Positionen in die Diskussion einbringen.
 

Tagesplan

10:30 Anmeldung
 
11:00 Begrüßung Annekatrin Klepsch, Beigeordnete für Kultur und Tourismus
 
11:15 Technoheritage. Keynote von Nora Al-Badri
 
12:00 Dresdner Medienkunst Szene(n) – Situation und Perspektive. Diskussionsrunde mit Ulf Langheinrich (CYNETART), Thomas Dumke (TMA), Andreas Ullrich (C.Rockefeller), Roland Schwarz (Technische Sammlungen Dresden), Pierre Ed (DAVE), Felix Buchta (objekt klein a), Ulla Heinrich (dgtl fmnsm), Julia Langhammer (PYLON)
 
13:30 Mittagspause
 
14:30 Best-Practice Digital: Medienwerk NRW / MUTEK festival.
Mit Jasmin Grimm (Kuratorin, Berlin/Düsseldorf), Charlotte Triebus (Künstlerin, Düsseldorf) und Katharina Meissner (Strategic Development, mutek.org)
 
15:00 Next-Steps Digital: Silicon Saxony & Medienkunst – Eine Region erfindet sich neu?
Diskussionsrunde mit allen bisherigen Podiumsgästen sowie Paul Schengber und Emma Chapuy (WISP Leipzig), Franz Thiem (IFZ/balance Leipzig), Stefan Prins (Studio Elektronische Musik Dresden), Dr. Friedrich Blutner (3D-Audio Sachsen)
 
16:30 Medienkunst und Kulturpolitik in Dresden.
Schlussdiskussion mit Manfred Wiemer, Amtsleiter
 
17:00 Ende der Podiumsveranstaltung, Bar geöffnet
 
18:00 Blaue Stunde & Installatives Konzert von RASTER.media im Rahmen von Appia Stage Reloaded | Festival im Großen Saal des Festspielhauses Hellerau
Der Eintritt ist frei und jederzeit möglich.
Für kostenfreien Lunch und Getränke wird um Anmeldung bis 09. September 2019 per Mail gebeten an:

Moderation Dr. Klaus Winterfeld (Amt für Kultur und Denkmalschutz), Moritz Lobeck (Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste)

Dauer: 6 Std.

Archiv
Di 10.09.2019 Di 10.09.
2019
11:00
Dalcroze-Saal
Eintritt frei

DIGITALE TRANSFORMATION und MEDIENKUNST

Fachtag

Eine Veranstaltung vom Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden in Kooperation mit HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste
11:00
Dalcroze-Saal
Eintritt frei
Archiv