Shiva Feshareki, Foto: Rupert Earl
06.11. – 08.11.2020

4:3 – Kammer Musik Neu

Im Zentrum von 4:3 Kammer Musik Neu, das 2020 zum 3. Mal stattfindet, stehen die experimentelle und zeitgenössische Musik, das Erforschen von Möglichkeiten zur großen aufrührerischen Geste mit kleinsten Mitteln (Luigi Nono). Am 6. November 2020 wird das Festival mit BLACKBOX eröffnet, einem Konzertprogramm in drei Teilen: Enno Poppes Komposition „Rundfunk“ (2018) für neun Synthesizer, Robert Henkes Projekt „CBM 8032 AV“ (2019) für 5 Computer und die Uraufführung einer neuen Spatial-Komposition von Shiva Feshareki. Alle Projekte verbindet eine besondere Neugierde auf aktuelle wie „historische“ Techniken der elektronischen Musik, auf die Besonderheiten faszinierender „Blackboxes“ wie Synthesizer oder Computer.

Weitere Programmpunkte bei „4:3“ sind aktuelle Arbeiten von Charlotte Triebus, OEIN/PHOENIX16 sowie Uraufführungen der „Nächsten Generationen“: mit der Komponistenklasse Dresden und dem Ensemble Contemporary Insights. Nach Rebecca Saunders (2019) wird in diesem Jahr Helmut Lachenmann in mehreren Konzerten und in Kooperation mit der Hochschule für Musik Dresden portraitiert.

Tipp!
So 11.10.2020

Hochhausmelodien horizontal Kammermusik auf der Parzelle
Ein Projekt des Kunsthauses Dresden mit Live-Konzerten im Grünen in Kooperation mit dem Kleingärtnerverein Flora I e.V.
und HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste im Rahmen von “Nachbarschaften”
Ort: KGV Flora I e.V., Bergmannstraße 39, 01309 Dresden

 

Festival
Sa 07.11.2020 Sa 07.11.
2020
18:00
Treff: Besucherzentrum
Workshop
Eintritt frei
Im Rahmen der Residenz Musicboard Berlin
18:00
Treff: Besucherzentrum
Workshop
Eintritt frei
Festival