Was ist mehr zuviel als alles

fachbetrieb rita grechen (DE)

Dates

word premiere

“What is more too much than everything” is aware of its finiteness and wants to grow against it, push away the border. The piece grows out of the Great Hall, occupies the whole area, receives the audience with fanfares as soon as it gets off the track and then plays for hours with “endless melodies”, lyrics and a continuous parallel performance in several rooms by seven performers* inside. One room imitates a vanitas painting, another is sterile and huge, the performers* inside fight against their disappearance, the world ends in the garden.

from and with: Laura Immler, Hannes Köpke, Ferdinand Nowitzky, Olivia Rosendorfer, Konstantin Sieghart, Julius Zimmermann, Maria Elionore Wang Kvalheim

Production Management: Josefine Wosahlo

Technique: Jakob Schneider

www.ritagrechen.com

Eine Produktion von fachbetrieb rita grechen.

Koproduziert von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste.

In Kooperation mit der TENZA schmiede.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden – Amt für Kultur und Denkmalschutz.

Fr 13.12.2019 Fr 13.12.
2019
19:00
Großer Saal
Performance

Was ist mehr zuviel als alles

fachbetrieb rita grechen (DE)

word premiere
19:00
Großer Saal
Performance
Sa 14.12.2019 Sa 14.12.
2019
19:00
Großer Saal
Performance

Was ist mehr zuviel als alles

fachbetrieb rita grechen (DE)

word premiere
19:00
Großer Saal
Performance