DIGITAL GUTS | Post-Organic Bauplan

14:00 – 17:00 Uhr, Workshop für max. 15 Teilnehmende, Kulturgarten
Anmeldung an workshop@hellerau.org

Post-organic Bauplan ist ein Kollektiv aus Argentinien mit Sitz in Leipzig, das von Josefina Maro, Bewegungsforscherin und Choreografin, und Salvador Marino, Dr. in Evolutionsbiologie und Multimedia-Künstler, gegründet wurde. Post-organic Bauplan arbeitet aus einer transdisziplinären Perspektive, die sich auf die Schaffung von Roboterprothesen und digitalen Geräten konzentriert, um durch den Tanz eine erweiterte Körperlichkeit zu erforschen und die Idee des ”Körpers” als natürlich, gegeben und unveränderbar zu entkörpern.

Der Workshop konzentriert sich auf die Erforschung der Interkonnektivität zwischen Körpern und digitalen Geräten, um eine nicht-organische Körperlichkeit zu erforschen. Das Ziel ist es, einen kollektiven Raum für kritisches Denken über Vorstellungen vom Körper zu schaffen.

Die Teilnehmer werden mit digitalen Geräten vertraut gemacht, die speziell für den Workshop entwickelt wurden. Gemeinsam werden wir erkunden, wie man sie mit Hilfe von Open-Source-Plattformen baut und programmiert. Diese Geräte werden die Fähigkeit haben, Körperstimuli durch Vibrationen zu erzeugen, indem sie verschiedene Arten von Sensoren wie Näherungs-, Bewegungs- und Farberkennungssensoren verwenden.

Mit den Mitteln der Improvisation und des Tanzes werden wir, individuell und kollektiv, die Beziehung zwischen Körper und digitalen Geräten untersuchen. Wir sehen die Geräte als Möglichkeiten der Erweiterung unseres Körpers und brechen die Grenzen der Haut auf. Wir arbeiten an den verschiedenen Möglichkeiten, die entstehen können, wenn wir unseren Körper als ein anpassungsfähiges Feld betrachten.

Der Workshop ist offen und richtet sich an alle Personen, die neugierig auf das Thema sind. Vorkenntnisse in Tanz oder Programmierung sind nicht erforderlich. Am Ende der Aktivität können die Teilnehmer die digitalen Geräte mitnehmen.

www.postorganic-bauplan.com