Watch Out!

Foto: Reinout Hiel

Watch Out! Festival für Jung und Alt 10. – 18.03.

Flyer downloaden

In der dritten Ausgabe von „Watch Out! Festival für Jung und Alt“ präsentieren international renommierte Choreograf:innen und Künstler:innen unterhaltsame und bewegende zeitgenössische Bühnenstücke. Die erste Festivalwoche ist „explore dance“ gewidmet, dem bundesweiten Netzwerk Tanz für junges Publikum, dem HELLERAU seit kurzem angehört. „Explore dance“ konzentriert sich auf flexible Pop-up-Tanzproduktionen, die an unterschiedlichen Orten gezeigt werden können. Im Rahmen von „Watch Out!“sind einige der Produktionen zu sehen.Das internationale Gastspielprogramm von „Watch Out!“ zeigt drei Stücke aus europäischen Nachbarländern: Aus der Schweiz kommt Tabea Martin mit ihrem Stück „Forever“, in dem sie Fragen über den Tod und nach dem ewigen Leben stellt. Viktor Černický aus Tschechien dagegen lotet in seinem Solo „PLI“ zusammen mit 22 Konzertstühlen spielerisch die Grenzen zwischen Tanz und Zirkus aus. Und Miet Warlop aus Belgien, die schon mehrfach in HELLERAU zu Gast war, seziert mit absurder Komik die ewigen Probleme menschlichen Zusammenlebens – mit einem laufenden Tisch, einem bunt rauchenden Häuschen und einem frustrierten Sicherungskasten.

Tickets sichern!

explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum

Das bundesländerübergreifende Netzwerk explore dance hat das Ziel, eine nachhaltige Struktur zur Produktion zeitgenössischer Tanzstücke für junges Publikum zu entwickeln. Im Sommer 2022 wurde das außergewöhnliche TANZPAKT-Projekt mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste um einen zusätzlichen Partner erweitert. Explore dance möchte mit mobilen Pop-up Tanzproduktionen, die schnell an verschiedenen Orten aufgebaut und gespielt werden können, allen Kindern und Jugendlichen, unabhängig von ihrem Wohnort und ihrem sozialen Kontext, Zugang zu Tanz und Teilhabe von künstlerischen Erlebnissen eröffnen. 

In Dresden und Umgebung entstehen drei Stücke lokaler künstlerischer Teams, die auch abseits der Bühne eine Öffnung der Kunstform Tanz ermöglichen – in Schulräumen, Museen, Kulturzentren oder im  öffentlichen Raum. Mitte Januar 2023 feiert die erste Arbeit „Wo drückt der Schuh?“ von Jana Schmück, Mami Kawabata und Eve Gubler in der Johann-Gottlieb-Fichte-Grundschule in Bautzen Premiere. Im März und September 2023 folgen die Uraufführungen der Arbeiten „Schwanensee in Sneakers“ von Anna Till und Nora Otte am Marie-Curie-Gymnasium Dresden sowie „Peng! Peng!“ von Rika Yotsumoto und Daniil Shchapov.

Part I

So ein Festival in HELLERAU kennt man als Besucher vielleicht schon. Aber was passiert das Jahr vorher eigentlich hinter den Kulissen? Wonach werden die Stücke ausgewählt, was ist explore Dance und wie entsteht die ganze Werbung?
Im März findet im Festspielhaus HELLERAU das Festival Watch Out statt und zu diesem Anlass haben wir einigen aus dem Team genau diese Fragen gestellt. Seid gespannt! 

In Part 2 des Podcasts zu Watch Out! Erfahrt ihr mehr darüber, wie die Künstler:innen aus aller Welt und ihre Bühnenbilder nach HELLERAU kommen, was in Notfällen am Abend für die Künstler:innen und das Team wichtig ist und was es mit dem Stück „Forever!“ von Tabea Martin auf ich hat. Warum ewiges Leben und Sterben? Warum ein Bühnenbild und Kostüme aus weißem Kunststoff? Hört jetzt gerne rein!

Moderation: Chiara Magirius (FSJ Kultur, Audience Development)

Part 2

Das Watch Out! Festival steht vor der Tür und es muss immer noch einiges geplant und organisiert werden. Wie kommen die Künstler:innen nach HELLERAU? Wie entstehen die verschiedenen Bühnenbilder und was passiert, wenn jemand sein Kostüm vergisst?

Und wenn wir schon von Kostümen und Bühnenbildern sprechen: Was hat es mit dem weißen Look im Stück „Forever!“ von Tabea Martin auf sich und warum möchte sie überhaupt das Ewige Leben und das Sterben in einem Stück für Kinder thematisieren?

All das und mehr in Part 2 des Podcasts zu Watch Out!

Und wenn ihr Part 1 noch nicht gehört habt, holt das direkt nach! Denn dort hören wir mehr über alles, was im Team von HELLERAU passiert, um ein solches Festival auf die Beine zu stellen, sichtbar zu machen und was es mit explore dance und den Pop-up Stücken im Rahmen von Watch Out! auf sich hat.

Moderation: Chiara Magirius (FSJ Kultur, Audience Development)

Alle Folgen von Podcast from HELL

 Zugabe! Aktive Nachgespräche im Klassenraum 

Ihr wart bei uns in der Aufführung von Tabea Martin oder Miet Warlop? Dann kommen wir jetzt zu euch in die Klasse! Mit interaktiven Übungen und Einblicken in die Produktionsprozesse kommen Vermittler:innen aus HELLERAU zu Besuch, um die Erfahrungen nachwirken zu lassen und gemeinsam zu reflektieren.

Die Termine können in direkter Absprache gefunden werden und ermöglichen zeitlich und inhaltlich ein direktes Verknüpfen von Bühne und Unterricht. 

kostenfrei 

Dauer: 45 Minuten

Anfragen zum Format und Festivalbesuch für Schulen:

Christopher Utpadel  (Audience Development | Kulturelle Bildung)

utpadel@hellerau.org

Heute:  Sa 24.02.2024