Tanzplattform Deutschland 2026

11. – 15. März 2026

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste ist 2026 Veranstalter der Tanzplattform Deutschland, die alle zwei Jahre aktuelle Entwicklungen und innovative Strömungen im zeitgenössischen Tanz präsentiert.

Eine unabhängige Jury wird die rund 12 Produktionen für das Programm auswählen, das Mitte März 2026 in HELLERAU und weiteren Dresdner Institutionen gezeigt wird. Berücksichtigt werden Produktionen, die zwischen September 2023 und August 2025 in Deutschland entstanden sind.

Jury der Tanzplattform Deutschland 2026

Der unabhängigen Jury für die Tanzplattform Deutschland 2026 gehören an:

  • Katharina Christl (Studiengangleitung MA Choreographie | Palucca Hochschule für Tanz Dresden)
  • Joanna Leśnierowska (Choreografie-Kuratorin / Visuelle Dramaturgin | Köln/Zürich)
  • Alexandra Morales (Künstlerische Co-Leitung Unusual Symptoms | Theater Bremen)
  • Simone Schulte-Aladag (Künstlerische Leitung Fokus Tanz | Tanz und Schule e.V. / Co-Leitung Tanzbüro München)

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste hat als Veranstalter eine Stimme, die durch folgende Personen vertreten ist:

  • Carena Schlewitt (Intendantin)
  • André Schallenberg (Programmleitung Tanz und Theater)
  • Christoph Bovermann (Künstlerische Projektleitung | EDN – European Dance Development Network, Berlin)

Einreichung zur Tanzplattform Deutschland 2026

Künstler*innen, Choreograf*innen und Companies können hier ihre Arbeiten einreichen:

Zum Anmeldeformular

Newsletter abonnieren und immer up to date bleiben

Bitte melden Sie sich hier für den Newsletter an, wenn Sie über Neuigkeiten zur Tanzplattform Deutschland 2026 informiert werden möchten.

Newsletter abonnieren

Über die Tanzplattform Deutschland

Die Tanzplattform Deutschland versteht sich als Forum zur Präsentation aktueller Entwicklungen und innovativer Strömungen im zeitgenössischen Tanz in und aus Deutschland. Die Tanzplattform wurde 1994 von Nele Hertling, Walter Heun und Dieter Buroch gegründet und als Trilogie in Berlin, Frankfurt und München begonnen. Seitdem findet sie biennal in wechselnden deutschen Städten statt und wird von der Gemeinschaft der Ko-Veranstalter:innen vergeben, die den jeweiligen Ausrichter und Träger bestimmt. Zur Gemeinschaft der Ko-Veranstalter:innen zählen alle Institutionen, die die Tanzplattform in den vergangenen Jahren ausgerichtet haben und die sich aktiv für die Förderung des zeitgenössischen Tanzes in Deutschland einsetzen.

Mehr erfahren