Bandstand

Das Musikvideo hat inzwischen eine lange, bewegte, teils zwiespältige, unbedingt aber auch aufregende und großartige Geschichte – und es hat definitiv eine Zukunft: 2021 öffnete sich das Musikfestival Bandstand unter der Leitung von Rosa Müller und Moritz Lobeck den digitalen Medien und präsentierte sich (nicht ganz freiwillig ausschließlich) online mit zahlreichen neuen Musikvideos. Nach dem Erfolg dieses Formats wird es auch 2022, neben der inzwischen bewährten Residenz-Kooperation mit Musicboard Berlin und mit Support vom Musikfonds, brandneue Bandstand Musikvideos geben.

Aus den zahlreichen Bewerbungen des diesjährigen Open Calls hat die Bandstand-Jury, Stephanie von Beauvais, Sarah Farina und Rosa Müller, Musikprojekte, Bands und Solokünstler:innen mit Lebens- und Schaffensmittelpunkt in Sachsen ausgewählt.

Ab März 2022 präsentieren wir auf hellerau.live die brandneuen Videos von

Amore Meow

Baumarkt

DRONE OPERATØR

EVÎN

H.C. BEHRENDTSEN

Lea Matika

Olicía

The Equipment 

 

Stephanie von Beauvais dreht seit über 20 Jahren als Regisseurin Musikvideos, Musikdokumentationen und Kurzfilme. Sie arbeitete zusammen mit Tocotronic, Beatsteaks, Casper, Materia, Isolation Berlin, Olli Schulz, Cro, Gudrun Gut, Laing, 2Raumwohnung, Kreator, Turbostaat, Tom Schilling and the Jazz Kids, Bernadette LaHengst, Husten und vielen anderen. Die Regisseurin lebt in Berlin, ist Musikvideo-Dozentin am BIMM Institute Berlin und hat bereits mehrere Workshops zu ihrem Lieblingsthema ‚Musikvideo’ gehalten, zum Beispiel am Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund oder bei der Pop-Kultur Berlin sowie beim Musicpool Berlin. Mit ‚Shoot it yourself‘ bietet sie seit 2016 einen mehrtägigen Intensiv-Workshop, der durch die Förderung der Musicboard Berlin GmbH stattfindet. 
Foto: Monika Keiler
www.vonbeauvais.com

Sarah Farina ist eine internationale DJ, Musikproduzentin und Aktivistin und veranstaltet regelmäßig mit ihren DJ Kolleginnen Uta, Kepler und LUZ1E die Party Reihe Rec Room im Berliner Club OHM.  Sie selbst bezeichnet ihren Sound als Rainbow Bass – und beschreibt damit ganz unterschiedliche Sounds unabhängig von Genres, die in Vibe und Energie zusammenfinden. Was man hört, ist alles, was man wissen muss. Und was man bei Sarah Farina’s Sets und Musik Produktionen hören wird, sind nahtlos gemischte basslastige und futuristische Beats mit furchtlosen Streifzügen durch unzählige Klangfarben, dem hardcore continuum und darüber hinaus.  Aus dunkel wird hell, Leichtigkeit und Positivität legen sich über schweren Bass und Regeln werden gebrochen. Außerdem engagiert sie sich mit der Wissenschaftlerin Dr. Kerstin Meißner im gemeinsamen Projekt Transmission für das Hör- und Sichtbarmachen der politischen Relevanz und Geschichte internationaler Sound-, Club- und Rave-Kultur.  
Foto: Katharina Schäffer
www.transmissionnet.org
www.instagram.com/sarahfarinabln

Rosa Müller hat einen Background in Philosophie und in der Erforschung kultureller Praktiken. Interdisziplinäre Theorieansätze beschäftigen sie auch bei ihrer konzeptionellen Arbeit in HELLERAU, hier ist sie für das Residenzprogramm verantwortlich und leitet gemeinsam mit Moritz Lobeck das Festival Bandstand. 
Foto: PR HELLERAU

Gefördert durch den Musikfonds e.V.