Zvizdal [Chernobyl – So far, so close]

BERLIN

Cool Down Performance Film Schule 2021/22

1986. Etwa 90 Städte und Dörfer in der Umgebung von Tschernobyl werden evakuiert. Pétro und Nadia, ein damals sechzigjähriges Ehepaar, weigert sich, die Todeszone zu verlassen und bleibt in seinem Heimatdorf Zvizdal zurück. Von 2011 bis 2016 begleitet die belgische Gruppe BERLIN das Paar und portraitiert sein Leben in einer Geisterstadt, in der es weder Strom noch fließend Wasser gibt; dafür aber Aberglauben und Wodka. „Zvizdal“ ist eine Filmperformance, ein multimediales Erlebnis über Einsamkeit, Überleben, Armut, Hoffnung und die Liebe zweier alter Menschen. Inmitten eines komplexen Leinwand-Set-Ups entsteht ein maßstabsgetreues Modell des Lebensraums von Nadia und Pétro. 

Nach der Vorstellung am 03.07. wird es im Anschluss ein Publikumsgespräch geben.

Dauer: 1 Std. 15 Min.

Ukrainisch, mit deutschen und englischen Untertiteln 

+ Die Vorstellung am am 04.07. 10:00 Uhr wird auch als Vormittagsveranstaltung angeboten. Rückfragen an Christopher Utpadel, utpadel@hellerau.org, T +49 351 264 62 37

Konzept & Regie: BERLIN [Bart Baele & Yves Degryse] & Cathy Blisson 
mit: Nadia & Pétro  
Opanassowitsch Lubenoc 
Interviews: Yves Degryse & Cathy Blisson 
Fotografie & Bearbeitung: Bart Baele & Geert De Vleesschauwer 
Set Design: BERLIN, Manu Siebens & Ina Peeters 
Tonaufnahmen: Toon Meuris, Bas De Caluwé, Manu Siebens & Karel Verstreken 
Interpreter: Olga Mitronina 
Soundtrack & Mixing: Peter Van Laerhoven 
Set Konstruktion: Manu Siebens, Klaartje Vermeulen, Dirk Stevens & Kasper Siebens 
Skalennmodelle: Ina Peeters, mit Hilfe von Puck Vonk, Rosa Fens & Thomas Dreezen 
 
Mechanik: Joris Festjens & Dirk Lauwers 
Grafikgestaltung: Jelle Verryckt 
Produktion: Laura Fierens 
Geschäftsführung: Kurt Lannoye 
Administrator: Jane Seynaeve 
Vertrieb: Eveline Martens 
Kommunikation: Sam Loncke 
Produktion: BERLIN 
Coproduktion : Het Zuidelijk Toneel [Tilburg, NL], PACT Zollverein [Essen, DE], Dublin Theatre Festival [IE], le CENTQUATRE [Paris, FR], Brighton Festival [UK], BIT Teatergarasjen – House On Fire [Bergen, NO], Kunstenfestivaldesarts [Brüssel, BE], Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main [DE], Theaterfestival Boulevard [Den Bosch, NL], Onassis Cultural Centre [Athen, GR]. 
MIT UNTERSTÜTZUNG von: der flämischen Regierung, deSingel [Antwerpen, BE]. 
DANKE an: Wim Bervoets, Brice Maire, Lux Lumen, Els De Bodt, Pascal Rueff, Morgan Touzé, Christophe Ruetsch, Isabelle Grynberg, Nadine Malfait, Natalie Schrauwen, Katleen Treier, Piet Menu, Anthe & Ama Oda Baele, Remi & Ilias Degryse 
 
BERLIN ist „kreative Mitarbeiterin“ bei deSingel (Antwerpen, BE) und  
artiste associé‘ im CENTQUATRE (Paris, FR) 
 
Die Nordamerikatournee von Zvizdal wird unterstützt von der General 
Delegation der Regierung von Flandern in den USA