Foto: Simone Fratinii

Caída del Cielo

Rocío Molina (ES)

„Caída del Cielo“ – Spanisch für „Vom Himmel gefallen“ – verbindet ungezähmten, virtuosen Flamenco mit einem Rock-Konzert und Performancekunst. Mit sinnlichen Bildern und enormer Energie, mitreißenden Rhythmen und großer Klarheit nimmt Roc.o Molina das Publikum mit auf diese große Fahrt zu den gebrochenen Ursprüngen des Flamenco in der Kultur der Gitanos, der spanischen Roma.

Ihr Stück „Caída del Cielo“ ist die Reise einer Frau, die nach ihren Wurzeln sucht, deren Tanz ihrer Weiblichkeit entspringt ebenso wie der Erde, die sie mit energisch hämmernden Fersen tritt. Dabei stellt sie eine romantisch-weiße Flamencotänzerin, einen energischen Matador, sogar das tragische Elend der Ölkatastrophen im Mittelmeer dar und endet in einem Hauch von Punk.

Die spanische Choreografin und Tänzerin Rocío Molina (Malaga, 1984) gilt als eine der bedeutendsten jüngeren Protagonistinnen des modernen Flamenco. Ihre ganz eigene künstlerische Sprache entwickelte sie aus der Kombination von Avantgarde-Elementen mit einem traditionellen, die eigene Essenz respektierenden Flamencostil. 2017 erhielt sie den Max Award als Beste Tänzerin und Choreografie für „Ca.da del Cielo“.

Tickets & Termine

19:00 Uhr Eröffnungsvortrag
von Hannes Böhringer
und Publikumsgespräch und Party im Anschluss am 26.04.

Dauer: 1 Std. 30 Min.

Festival
Fr 26.04.2019 Fr 26.04.
2019
20:00
Großer Saal
Tanz
23/11 €

Caída del Cielo

Rocío Molina (ES)

19:00 Uhr Eröffnungsvortrag von Hannes Böhringer und Publikumsgespräch und Party im Anschluss am 26.04.
20:00
Großer Saal
Tanz
23/11 €
Festival
Festival
Sa 27.04.2019 Sa 27.04.
2019
20:00
Großer Saal
Tanz
23/11 €

Caída del Cielo

Rocío Molina (ES)

19:00 Uhr Eröffnungsvortrag von Hannes Böhringer und Publikumsgespräch und Party im Anschluss am 26.04.
20:00
Großer Saal
Tanz
23/11 €
Festival