Gespräch: Räume nutzen, Räume schaffen, Räume teilen

Partizipative Projekte für die Stadt

In den letzten Monaten ist der Gesellschaft die Bedeutung geteilter Räume mehr denn je bewusst geworden. In diesem Gespräch kommen Künstler:innen und Aktivist:innen zu Wort, die sich in partizipativen Projekten mit öffentlichen und privaten Räumen auseinandersetzen.

Der Regisseur Prodromos Tsinikoris gibt Einblicke in die Recherche zu „X Wohnungen“, einem Projekt, bei dem Privatwohnungen zu Bühnen werden. Seine Arbeit „(Somewhere) Beyond the Cherry Trees“, die coronabedingt verschoben werden musste, wird im Herbst in HELLERAU zu sehen sein.

Constanze Müller und Johannes Wünsch berichten über ihre Arbeit an „Factories of Imagination“ (am 12.06. auf hellerau.org), einem Dokumentarfilm über die Umnutzung von Industrie- in Kulturräume.

Außerdem präsentieren die drei Local Agents von Moving Borders Katja Heiser, Mustafa Ahaikh Hasan (Safy) und Svea Duwe das Projekt „Arche für unterschätztes Wissen“, das im zweiten Teil von Stadt.Raum.Fluss. im Juli an der Elbe stattfinden wird.

Moderation: Anne Krämer

Die Veranstaltung findet hier über Zoom statt.
Für eine Teilnahme muss die Software Zoom heruntergeladen, deren Datenschutzerklärung und damit der Übertragung eurer Daten in die USA zugestimmt werden. Wir verwenden Zoom, da es nach unserem Wissen derzeit die Plattform mit den geringsten Zugangsbarrieren für eine diverse Gruppe ist.

Tipp! Factories of Imanigation

Ein Film über Industrie und Kultur von Konrad Hartig, Jörg Kosinski, Anne Krämer, Constanze Müller, Juliane Richter und Johannes Wünsch
Mehr Infos

Archiv
Fr 11.06.2021 Fr 11.06.
2021
20:00
online
kostenfrei

Gespräch: Räume nutzen, Räume schaffen, Räume teilen

Partizipative Projekte für die Stadt

20:00
online
kostenfrei
Archiv