Foto: Natalia Kepesz aus NIEWYBUCH

PORTRAITS HELLERAU Photography Award 2021

Eröffnung Ausstellung der Residenzpreisträgerinnen

Die Hellerauer PORTRAITS Residenzpreisträgerin 2021 heißt Natalia Kepesz. Ihre preisgekrönte Fotoserie „Niewybuch“ (etwa: ‘Blindgänger’) beschäftigt sich mit den psychologischen und emotionalen Auswirkungen, die die zunehmend populären militärischen Sommerlager in unserem Nachbarland Polen auf die teilnehmenden Kinder haben. Sie wird im Festspielhaus Seite an Seite mit der Serie „Fetish of the Image” ihrer Vorgängerin Agata Wieczorek zu sehen sein, die letztes Jahr nur kurz ausgestellt war, bis der erste COVID-Lockdown das Kulturleben lähmte. Umso schöner, dass die polnischen Künstlerinnen zur Vernissage der Doppelausstellung am 18. Juni beide persönlich anwesend sein können und über ihre Arbeiten Auskunft geben, bevor sie anschließend ihre Residenzen antreten und in HELLERAU an neuen Arbeiten feilen werden.

Alle 26 Fotoserien der Finalrunde des PORTRAITS – Hellerau Photography Award 2021 sind noch bis in den Frühherbst hinein in den Technischen Sammlungen Dresden ausgestellt und können parallel online besucht werden.

18.06.–31.07. Ausstellung der Residenzpreisträgerinnen Natalia Kepesz & Agata Wieczorek in HELLERAU
21.05. – 29.08. Technische Sammlungen Dresden, Junghansstraße 1–3, 01277 Dresden

www.portraits-hellerau.com

Archiv
Fr 18.06.2021 Fr 18.06.
2021
18:00
Ausstellung
kostenfrei

PORTRAITS HELLERAU Photography Award 2021

Eröffnung Ausstellung der Residenzpreisträgerinnen

18:00
Ausstellung
kostenfrei
Archiv