Vor dem Vergessen bewahren – Tanz in der DDR

Podiumsdiskussion der Sächsischen Akademie der Künste in Kooperation mit dem Tanzarchiv Leipzig e.V.

Diskussion 2021/22

Tanz spielte in der DDR eine besondere Rolle. Dieses kulturelle Erbe gilt es zu erforschen und mit Blick auf die Gegenwart vor dem Vergessen zu bewahren.

Begrüßung:

Jörg Bochow, Vizepräsident der Sächsischen Akademie der Künste

Carena Schlewitt, Intendantin HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste

Diskussion:

Arila Siegert, Tänzerin, Choreografin und Opernregisseurin

Irina Pauls, Choreografin und Regisseurin

Hanne Wandtke, Tänzerin und Tanzpädagogin

Mario Schröder, Leipziger Ballett

Katharina Christl, Leiterin Master Choreografie  Palucca Hochschule für Tanz Dresden

Moderation:

Patrick Primavesi, Universität Leipzig und Tanzarchiv Leipzig e. V.

Hinweis: Die Pastamanufaktur ist nicht mehr in HELLERAU. Derzeit wird die Küche umgebaut und die Lago-Bar bietet im Dalcroze-Saal bis zum Veranstaltungsbeginn von „Über die Mauer“ um 20 Uhr Getränke an. 

Sprache: Deutsch

Dauer: 1 Std. 30 Min. 

In Kooperation mit der Sächsischen Akademie der Künste

Anmeldungen über das Besucherzentrum HELLERAU
ticket@hellerau.org
T 0351 264 62 46
Mo – Sa 11 – 18 Uhr