Plattenbauten – Inseln der Gegenwart

Maximilian Hanisch/Sarah Methner (DE)

Premiere | Künstler:innengespräch im Anschluss am 04.06.
In englischer Sprache

In der DDR lebte jede:r Vierte im Plattenbau. Und wer nicht dort lebte, kannte jemanden aus der Platte. Für die einen stehen sie heute für Tristesse und sozialen Abstieg. Die anderen verteidigen sie und damit auch ihre Biografien und Erinnerungen. Plattenbausiedlungen sind wegen der Einfachheit des modularen Bauens extrem verbreitet. Es gibt sie auf der ganzen Welt von Moskau über Paris nach Kopenhagen. Auch wenn sie nicht überall modular gebaut wurden, sehen sie sich erstaunlich ähnlich. Könnte die Austauschbarkeit und Ähnlichkeit der Plattenbauten eine Chance sein, eine ostdeutsche Idee von Heimat und Identität nachhaltig neu zu denken? Kann die häufig als hässlich diskreditierte Art zu Bauen eine Art ästhetisches Bindeglied zwischen Erfahrungen an verschiedenen Orten der Welt sein? Könnte der Plattenbau ein Tor zur Welt sein, in der es möglich ist, Geschichte als etwas Gemeinsames zu begreifen?

Gespräch: Platten Bauten Gegenwart am 04.06. 21:30, Die Veranstaltung findet hier über Zoom statt.
Für eine Teilnahme muss die Software Zoom heruntergeladen, deren Datenschutzerklärung und damit der Übertragung eurer Daten in die USA zugestimmt werden. Wir verwenden Zoom, da es nach unserem Wissen derzeit die Plattform mit den geringsten Zugangsbarrieren für eine diverse Gruppe ist.

Künstlerische Leitung, Regie: Maximilian Hanisch
Künstlerische Leitung, Ausstattung: Sarah-Marleen Methner
Lichtdesign, Technische Leitung: Thomas Giger
Sounddesign: Fabrizio Di Salvo
Videodesign: Nefeli Chrysa Avgeris
3D-Visualisierung: Daniel Stiensmeier / PLACE Architects
Outside Eye: Jeremy Nedd
Performance: John Chan*, Aloyce Funga Funga**, Tahera Hashemi, Sasha Portyannikova***
Dramaturgie: Katharina Germo, Carsten Weber
Produktionsleitung Deutschland: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro
Produktionsleitung Schweiz: Maxine Devaud / Maxinthewood Productions
Künstlerische Mitarbeit: Esther Jurkiewicz
Produktionsassistenz: Charlotte Rosengarth
Urbanistische Beratung: Cosima Speckhardt

*Ghost and John
**Pollinators
***Isadorino Gore Dance Cooperative

In Koproduktion mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, Deutsches Nationaltheater Weimar, Kunstfest Weimar und dem ROXY Birsfelden, in Kooperation mit dem TD Berlin und dem Hong Kong Arts Centre, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, des Fachausschusses Tanz & Theater BS/BL, der Ernst Göhner Stiftung, dem Migros-Kulturprozent und des Goethe Institutes Hong Kong

Archiv
Fr 04.06.2021 Fr 04.06.
2021
20:00
Großer Saal
Performance
17/8€

Plattenbauten – Inseln der Gegenwart

Maximilian Hanisch/Sarah Methner (DE)

Premiere | Künstler:innengespräch im Anschluss am 04.06. In englischer Sprache
20:00
Großer Saal
Performance
17/8€
Archiv
Archiv
Sa 05.06.2021 Sa 05.06.
2021
20:00
Großer Saal
Performance
17/8€

Plattenbauten – Inseln der Gegenwart

Maximilian Hanisch/Sarah Methner (DE)

Premiere | Künstler:innengespräch im Anschluss am 04.06. In englischer Sprache
20:00
Großer Saal
Performance
17/8€
Archiv