Day I – Opening Hybrid Online Show

Line Katcho presents Immortelle

Eröffnung mit Grußworten von Stéphane Dion (Botschafter von Kanada in Berlin), Alain Mongeau (Leitung MUTEK), Moritz Lobeck (Leitung HYBRID) sowie Künstler:innen des Festivals 

Hier geht’s weiter zur virtuellen Plattform virtuel.mutek.org

Die erste Nacht von HYBRID – CUTTING EDGE CANADA beginnt mit Grußworten von Stéphane Dion (Botschafter von Kanada in Berlin), Alain Mongeau (Leitung MUTEK), Moritz Lobeck (Leitung HYBRID) sowie Künstler:innen des Festivals sowie der Eröffnung der Virtual Gallery mit aktuellen Produktionen von Sabrina Ratté, Lucas Paris und Matt Thibideau & Markus Heckmann. Anschließend präsentiert Line Katcho ihr neustes Live-Projekt: Immortelle (Dauer: 25 Min.).

Line Katcho ist eine Komponistin und audiovisuelle Künstlerin aus Montreal. In erster Linie interessiert sie sich für Klang und Bild als Demonstration von Bewegung, Kräften oder Gesten, zeichnet sich aber auch durch eine Affinität für Wahrnehmungsspiele und ein Talent für Affektnutzung aus. Ihre Arbeit strahlt ein narratives und filmisches Gefühl aus, ist getrieben und provokativ, verschmilzt Referenz mit Abstraktion, Experimentieren mit Tradition. Ihre empirische Herangehensweise zielt darauf ab, eine sinnliche und kathartische Erfahrung zu schaffen, die im Ausdruck verwurzelt ist und nach Authentizität strebt, und dabei Stile, Genres und angewandte Methoden vermischt. Ihre Arbeiten wurden international auf Festivals und Veranstaltungen wie MUTEK (MTL, AR, MX, ES, JP), Scopitone, Intonal, Sonica und iX Symposium präsentiert. Sie erhielt 2014 den ersten Preis im elektroakustischen Wettbewerb Jeux de Temps/Times Play und den Award of Distinction in der Kategorie Audio-Visual beim Festival MA/IN 2016. Sie war Residenzkünstlerin und wurde von Organisationen wie Société des Arts Technologiques, Totem Contemporain und Espace IM(media) beauftragt.

HYBRID – CUTTING EDGE CANADA

Unsere Festival-Plattform virtual.mutek.org wird zwischen Donnerstag, 11. März und Sonntag, 14. März 2021 geöffnet sein. Das Live-Programm wird täglich ab 20:00 deutscher Zeit (MEZ = GMT+1) und als Wiederholung um 20:00 Montrealer Zeit (EST = GMT-5) gestreamt. Die virtuelle Galerie, das Auditorium und der Listening Room sind während des gesamten Festivalzeitraums On-demand abrufbar.

Nach der kostenlosen Anmeldung auf virtual.mutek.org erhalten Sie Zugang zum kompletten Festivalerlebnis von HYBRID – CUTTING EDGE CANADA. Tickets verkaufen wir nicht, jedoch möchten wir unsere Besucher:innen zu Spenden ermutigen, die voll und ganz LISA, dem Netzwerk der Clubszene in Sachsen, zu Gute kommen.

Mit HYBRID wird eine neue internationale Plattform der Künste im Digitalen Zeitalter und kritischen Phasen globaler Transformationsprozesse etabliert.

HYBRID – CUTTING EDGE CANADA ist ein Format, das in Kollaboration mit MUTEKjährlich internationale und lokale Electronic Sound und New Media Artists in HELLERAU präsentiert. HYBRID – CUTTING EDGE ist Teil des Kulturprogramms von Kanadas Gastlandauftritt bei der Frankfurter Buchmesse 2020/21, in Kollaboration mit MUTEK und mit Unterstützung von Canada Council for the Arts und der Regierung von Kanada.

HYBRID wird gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

In Kooperation mit Goethe-Institut Montreal, PYLON, objekt klein a.

 

Archiv
Do 11.03.2021 Do 11.03.
2021
20:00
online/ Musik
kostenfrei mit Anmeldung auf virtual.mutek.org

Day I – Opening Hybrid Online Show

Line Katcho presents Immortelle

Eröffnung mit Grußworten von Stéphane Dion (Botschafter von Kanada in Berlin), Alain Mongeau (Leitung MUTEK), Moritz Lobeck (Leitung HYBRID) sowie ...
20:00
online/ Musik
kostenfrei mit Anmeldung auf virtual.mutek.org
Archiv