Jugend musiziert Landeswettbewerb Sachsen 2013; Foto: kairospress

Nichts zu verlieren – Viel zu gewinnen, Teil 2

Konzert mit Jugend musiziert Teilnehmer*innen des Jahres 2020

Anmeldung an ticket@sandstein-musik.de

Knapp 1200 junge Musikerinnen und Musiker zwischen 8 und 22 Jahren haben in diesem Jahr an den Regionalwettbewerben von „Jugend musiziert“ in Chemnitz, Hoyerswerda, Zwickau, Dresden und Leipzig teilgenommen. Erstmalig wurden über die Hälfte von ihnen zum Landeswettbewerb weitergeleitet. Dieser sollte an den beiden letzten Wochenenden im März in Zwickau stattfinden und musste abgesagt werden.

In diesem Konzert stellen sich einige vielversprechende Solist*innen und Ensembles vor, die sicher auch beim ebenfalls ausgefallenen Bundeswettbewerb die Chance für eine hervorragende Bewertung gehabt hätten.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Sächsischen Musikrat und dem Festival Sandstein und Musik und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste statt. Das “Jugend musiziert”-Konzert sollte ursprünglich beim Festival in Dittersbach-Dürröhrsdorf stattfinden, was aufgrund der Pandemie ausfallen musste und nun in HELLERAU in einer abgewandelten Form präsentiert wird.

Programm

Georgi Galabov (*1932): Wedding Rachenitsa (Arr.: Birgit Erbe)
Léon Boëllmann (1862 – 1897): Suite Gothique daraus: Gebet und Toccata (Arr.: Birgit Erbe)

Radebeuler Akkordeon Quartett
Jakob Fleischmann, Akkordeon (17)
Emily Büttner, Akkordeon (15)
Hannes Kaiser, Akkordeon (17)
Franz Taubert, Akkordeon (17)

Helga Warner-Buhlmann (*1961): Walzer
Helga Warner-Buhlmann: Tango
Wolfgang Amadeus Mozart: Allegro 1. Satz aus Divertimento Nr. 1
Helga Warner-Buhlmann: Bolero

Nora Viertel, Querflöte (15)
Anna Salditt, Klarinette (17)
Johannes Adams, Fagott (14)

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759): Arie des Vitige aus der Oper “Flavio”
Samuel Barber (1910 – 1981): Sure on This Shining Night
Kurt Weill: Bilbao-Song

Thora Müller, Sopran (17)
Simon Voigtländer, Klavier

Johann Sebastian Bach (1685–1750): Sinfonia 7
Sergei Rachmaninoff (1873–1943): Prelude cis-Moll op. 3 Nr. 2

Jonas Kerda, Klavier (13)

Shir-Ran Yinon (*1986): Mood Swings für Streichquartett (Komposition für Crazy Harmony im Rahmen des Projekts “Komponisten schreiben für Jugend musiziert in Sachsen”)
Wolfgang Amadeus Mozart: Andante un poco Allegretto aus Streichquartett Nr. 5 F-Dur KV 158
Dimitri Schostakowitsch: Allegro molto aus Streichquartett Nr. 8 Op. 110

Crazy Harmony
Rahel Weiler, Violine (16)
Amira Kamil, Violine (15)
Elisa Olbrich, Viola (15)
Diana Moldovan, Violoncello (16)

Caspar Hoba (*2003): Train Station
Frøydis Ree Wekre (*1941): Fuge for 3 Horns in F
Lowell E. Shaw (*1930): Trippery No. 4

Horntrio des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik Dresden
Una Weske, Horn (17)
Josef Nawrocki, Horn (19)
Caspar Hoba, Horn (16)

Begrenzte Platzzahl.
Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygienemaßnahmen im Rahmen von COVID-19 Bestimmungen statt.

Eine Veranstaltung des Sächsischen Musikrats in Kooperation mit dem Festival Sandstein und Musik und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste

Gefördert von:

Archiv
So 05.07.2020 So 05.07.
2020
17:30
Großer Saal
Musik
Eintritt frei, mit Anmeldung

Nichts zu verlieren – Viel zu gewinnen, Teil 2

Konzert mit Jugend musiziert Teilnehmer*innen des Jahres 2020

Anmeldung an ticket@sandstein-musik.de
17:30
Großer Saal
Musik
Eintritt frei, mit Anmeldung
Archiv