Konzerteinführung mit Wilfried Krätzschmar und Ekkehard Klemm

Notiz vom Sommer 2001: „Das Konzept der Fünften Sinfonie neu überarbeiten!“ Frage von Ekkehard Klemm im Februar 2017: „Was macht denn eigentlich Ihre Fünfte?“ Viel Zeit und Nachdenken floss in den Entstehungsprozess dieser Musik: Eine Sinfonie schreiben, im 21. Jahrhundert? Noch eine Sinfonie, nach so langer Zeit? Tatsächlich beginnt die Geschichte schon in den 1970er Jahren, als der Mittdreissiger Wilfried Krätzschmar dabei war, seine Erste zu verfassen. Schon damals stellten sich Fragen: Wie umgehen mit der Tradition? Braucht es überhaupt noch Sinfonien? Was ist das überhaupt, eine Sinfonie? Klar war zunächst nur eines: Sich damit auseinanderzusetzen, wird wie der Eintritt in eine Arena: Herausforderung und Wagnis!

Begrüßung: Holk Freytag, Präsident der Sächsischen Akademie der Künste
Moderation: Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

Kooperation mit der Sächsischen Akademie der Künste, Hochschule für Carl Maria von Weber Dresden und SLUB – Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek