marius-masalar-rPOmLGwai2w-unsplash

Nichts zu verlieren – Viel zu gewinnen, Teil 1

Konzert mit Jugend musiziert Teilnehmer*innen des Jahres 2020

Anmeldung an ticket@sandstein-musik.de

Knapp 1200 junge Musikerinnen und Musiker zwischen 8 und 22 Jahren haben in diesem Jahr an den Regionalwettbewerben von „Jugend musiziert“ in Chemnitz, Hoyerswerda, Zwickau, Dresden und Leipzig teilgenommen. Erstmalig wurden über die Hälfte von ihnen zum Landeswettbewerb weitergeleitet. Dieser sollte an den beiden letzten Wochenenden im März in Zwickau stattfinden und musste abgesagt werden.

In diesem Konzert stellen sich einige vielversprechende Solist*innen und Ensembles vor, die sicher auch beim ebenfalls ausgefallenen Bundeswettbewerb die Chance für eine hervorragende Bewertung gehabt hätten.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Sächsischen Musikrat und dem Festival Sandstein und Musik und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste statt. Das “Jugend musiziert”-Konzert sollte ursprünglich beim Festival in Dittersbach-Dürröhrsdorf stattfinden, was aufgrund der Pandemie ausfallen musste und nun in HELLERAU in einer abgewandelten Form präsentiert wird.

Programm

Clare Grundmann (1913 – 1996): Caprice for Clarinets                                          
Euday Bowman (1887 – 1949): 12th Street Rag         

Klarinettenquartett der Kreismusikschule Bautzen
Leo Zschorlich, Klarinette (18)
Joshina Singh, Klarinette (17)
Maria Paufler, Klarinette (16)
Elisabeth Otto, Klarinette (17)

Josef Suk (1874 – 1935): Melodie für zwei Violinen
Johan August Halvorsen (1864 – 1935): Konzertcaprice über norwegische Melodien
Aleksey Igudesman (*1973): La Cucaracha

Marlene Riedl, Violine (16)
Dorothea Riedl, Violine (13)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791): Un moto di gioia
Julius Rietz (1812 – 1877): Elfe
Andreas Moritz (*1962): Schnell wie Wasser
Kurt Weill (1900 – 1950): Youkali 

Anna Frank, Sopran (17)
Andreas Moritz, Klavier

Orlando di Lasso (1532 – 1594): Un dobio verno (Arr.: Wieland Pörner)
Edvard Grieg (1843 – 1907): Im Balladenton (Arr.: Roswitha Bruggaier)
Rainer Lischka (*1942): Prompt, daraus 1. Satz: Mit Schwung
Eddie Cooley (1933 – 2020), John Davenport alias Otis Blackwell (1931 – 2002): Fever (Arr.: Thomas Unger)

KonCELLO
Wiebke Mehnert, Violoncello (16)
Theresa Heckel, Violoncello (16)
Johann Fritsch, Violoncello (20)
Ferdinand Erler, Violoncello (19)
Edgar Kaiser, Kontrabass (18)

Frigyes Hidas (1928 – 2007): Quartettino
John Lennon (1940 – 1980), Paul McCartney (*1942): Michelle
Ennio Salvere: Wicked Waltz

Pia Wittrin, Trompete (18)
Max Stubenrauch, Trompete (13)
Justus Schmiedchen, Posaune (18)
Georg-Friedrich Schumann, Posaune (14)

Devil may care
What a difference a day makes
All I could do was cry 

Natalie Mischok, Gesang (18)
Nils Baumbach, Klavier

Moderation: Torsten Tannenberg , Geschäftsführer  Sächsischer Musikrat e.V.

Begrenzte Platzzahl.
Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygienemaßnahmen im Rahmen von COVID-19 Bestimmungen statt.

Eine Veranstaltung des Sächsischen Musikrats in Kooperation mit dem Festival Sandstein und Musik und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste

Gefördert von:

Archiv
So 05.07.2020 So 05.07.
2020
15:00
Großer Saal
Musik
Eintritt frei, mit Anmeldung

Nichts zu verlieren – Viel zu gewinnen, Teil 1

Konzert mit Jugend musiziert Teilnehmer*innen des Jahres 2020

Anmeldung an ticket@sandstein-musik.de
15:00
Großer Saal
Musik
Eintritt frei, mit Anmeldung
Archiv