Neue Horizonte: Eternity für alle!

andcompany&Co. feat. Arbeiter*innentheater (DE)

Wir schreiben das Jahr 1968. In einem Kombinat nicht weit von Berlin ist die Revolution ausgebrochen: die wissenschaftlich- technische Revolution (WTR). Das internationale Künstler*innenkollektiv andcompany&Co beschäftigt sich in seiner neuen Arbeit mit der Kybernetikforschung der 1960er Jahre in der DDR mit dem „Horizonte“-Stoff von Gerhard Winterlich, der späteren Bearbeitung von Heiner Müller und der aktuellen Debatte über die Verschmelzung von Mensch & Maschine. „Optimiere Dich!“, lautet die Losung. Als Netzwerktheorie hat die Kybernetik die Grundlage für das Web 2.0. geschaffen. Doch ein Zauber liegt über diesem Cyberwald und verwandelt alle Beteiligten ineinander. Schon bald füllen digitale Doppelgänger*innen des ehemaligen Arbeiter*innentheaters Schwedt die Bühne und fordern ein Grundrecht auf Unsterblichkeit: „Eternity für alle!“

Dauer: ca. 1 Std. 20 Min.

Begrenzte Platzzahl.
Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygienemaßnahmen im Rahmen von COVID-19 Bestimmungen statt.
Es sind keine Reservierungen möglich – nur Online- oder direkter Kauf an den Vorverkaufsstellen und im Besucherzentrum. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

www.andco.de

Konzept & Regie: andcompany&Co. (Alexander Karschnia, Nicola Nord, Sascha Sulimma)
Text: Alexander Karschnia mit Nicola Nord &Co.
Musik: Sascha Sulimma mit Jan Brauer, Matthias Engler &Co.
Choreografie: Jasmin İhraç
Mit: ehemalige Mitarbeiter*innen PCK Schwedt, Senior*innenchor PCK Schwedt
Bühne: Lena Newton
Kostüme & Mitarbeit Bühne: Caroline Wächter, Franziska Sauer
Lichtdesign: Rainer Casper
Video: Kathrin Krottenthaler
Mitarbeit Dramaturgie: Verena Katz
Regieassistenz: Kasia Noga
Technische Leitung: Marc Zeuske
Company Management: Caroline Farke
Administration & Kommunikation: Rahel Häseler

 

„Neue Horizonte: Eternity für alle!“ ist eine Produktion von andcompany&Co. in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer Berlin, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste, FFT Düsseldorf und Uckermärkische Bühnen Schwedt.

Die Produktion wird gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Festival
Fr 23.10.2020 Fr 23.10.
2020
20:00
Großer Saal
Performance
17/8 € Doppelpack*

Neue Horizonte: Eternity für alle!

andcompany&Co. feat. Arbeiter*innentheater (DE)

20:00
Großer Saal
Performance
17/8 € Doppelpack*
Festival
Festival
Sa 24.10.2020 Sa 24.10.
2020
20:00
Großer Saal
Performance
17/8 €

Neue Horizonte: Eternity für alle!

andcompany&Co. feat. Arbeiter*innentheater (DE)

20:00
Großer Saal
Performance
17/8 €
Festival