Neue Horizonte: Eternity für alle!

andcompany&Co. feat. Arbeiter*innentheater (DE)

„Genossen – lasst es uns optimieren!“ Computer sollten in Echtzeit die Produktion steuern. Daraus wurde nichts. Der Markt hat das Ruder übernommen. JedeR optimiert nur noch sich selbst. Doch Information will frei sein. Sie sprengt jedes System: erst den Sozialismus, dann den Kapitalismus. Auch in der DDR gab es einen Silicon Valley, in Schwedt, der „Stadt der Zukunft“. Dort brach vor fünfzig Jahren die Revolution aus – die WTR (wissenschaftlich-technische Revolution). In einem Erdölverarbeitungswerk wurden zum ersten Mal Rechner miteinander vernetzt. Und die Automatisierung erprobt. Mit den Arbeiter*innen des Werkes entstand das Stück „Horizonte“ über die „Einführung von elektronischer Datenverarbeitung in menschliche Beziehung“ (Heiner Müller). Erst das „vernetzte Individuum“ des frühen 21. Jahrhunderts weiß, was das heißt: Die Mauer musste fallen, damit wir Facebook bekommen. Doch träumt das Netzwerk längst die wildesten Träume der alten Revolutionär*innen von einer neuen Menschheit, die ewig lebt. Mit Mitgliedern des ehemaligen Arbeiter*innentheaters haben sich andcompany&Co. in einen Cyberwald zurückgezogen, um für die Unsterblichkeit zu proben:

„…ich optimiere Dich, Du optimierst mich
Und wenn es nicht klappt spielen wir Theater
Und einer spielt den anderen und es klappt
Und morgen bricht der Kommunismus aus…“

Hier rbb Fernseh-Beitrag schauen.
Brandenburger und Berliner Darsteller bringen gemeinsam ein Stück auf die Bühne, welches bereits 1968 am Arbeitertheater Schwedt uraufgeführt wurde. Es geht – heute wie damals – um die Zukunft der Arbeit.

Mehr lesen im HELLERAU-Magazin: Die Bildungswissenschaftlerin Eva Renvert im Gespräch mit dem Theaterkollektiv andcompany&Co. über ihr aktuelles Stück „Neue Horizonte: Eternity für alle!“

Dauer: 1 Std. 20 Min.

zugänglich für Rollstuhlfahrer*innen
Mehr Infos unter www.hellerau.org/barrierefrei
Rückfragen an barrierefrei@hellerau.org

Begrenzte Platzzahl.
Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygienemaßnahmen im Rahmen von COVID-19 Bestimmungen statt.
Es sind keine Reservierungen möglich – nur Online- oder direkter Kauf an den Vorverkaufsstellen und im Besucherzentrum. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

www.andco.de

Konzept & Regie: andcompany&Co. (Alexander Karschnia, Nicola Nord, Sascha Sulimma)
Text: Alexander Karschnia, Luise Meier, Nicola Nord &Co.
Dramaturgie: Alexander Karschnia&Co.
Musik: Sascha Sulimma mit Jan Brauer, Matthias Engler &Co.
Choreografische Beratung: Jasmin İhraç
Von und Mit: Hartmut Bartsch, Hildegard Bartsch, Jochen Bismark, Henry Bitter, Katharina Günther, Luise Meier, Brigitte Paulick, Peter Schauer, Edgar Walter, Regina Walter, Senior*innenchor PCK Schwedt
Bühne: Lena Newton mit Caroline Wächter
Kostüme: Franziska Sauer, Caroline Wächter
Lichtdesign: Rainer Casper
Video: Kathrin Krottenthaler und Fruzsina Jesse
Mitarbeit Dramaturgie: Verena Katz
Wissenschaftliche Beratung: Eva Renvert
Mitarbeit Regie: Kasia Noga
Hospitanz Ausstattung: Hanne Jannasch
Technische Leitung: Marc Zeuske
Company Management: Caroline Farke
Administration & Kommunikation: Rahel Häseler

Eine Produktion von andcompany&Co. in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer Berlin, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste, FFT Düsseldorf und Uckermärkische Bühnen Schwedt.
Die Produktion wird gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Archiv
Fr 23.10.2020 Fr 23.10.
2020
20:00
Großer Saal
Performance
17/8 € Doppelpack*

Neue Horizonte: Eternity für alle!

andcompany&Co. feat. Arbeiter*innentheater (DE)

20:00
Großer Saal
Performance
17/8 € Doppelpack*
Archiv
Archiv
Sa 24.10.2020 Sa 24.10.
2020
20:00
Großer Saal
Performance
17/8 €

Neue Horizonte: Eternity für alle!

andcompany&Co. feat. Arbeiter*innentheater (DE)

20:00
Großer Saal
Performance
17/8 €
Archiv