European Dancehouse Network Atelier: Tools for Transformation

Zweitägiger Workshop für alle

HYBRID Biennale Workshop 2021/22

Im Rahmen der „Claiming Common Spaces IV: Cool Down“ findet das jährliche Festival der Alliance of International Production Houses in HELLERAU statt. Das Atelier ist für EDN-Mitglieder und andere geöffnet. Bis zum 15.06. anmelden!

Gemeinsam mit Künstlern und Kollegen aus Theatern, öffentlichen Verwaltungen und Förderinstitutionen werden wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen: Wie können abstrakte Themen wie Klimawandel, Umweltzerstörung oder Extraktivismus künstlerisch bearbeitet werden? Verändern diese Themen auch künstlerische Ansätze, Methoden, die Beziehung zum Publikum oder den Umgang mit Zeit? In einem zweiten Teil möchten wir die Frage aufwerfen, wie unterschiedliche Kulturinstitutionen, z.B. Produktionshäuser, Festivals und Stiftungen, mit diesen Themen umgehen können – welche Transformationsprozesse finden bereits statt, wie werden diese angestoßen und welche Modelle und Strategien gibt es? Und unterscheiden sich diese Strategien in den einzelnen Regionen und Ländern?   

Im Atelier werden wir diesen Fragen anhand von Praxisbeispielen nachgehen, in denen Künstlerinnen und Künstler sowie Vertreterinnen und Vertreter von Kultureinrichtungen ihre eigenen Praktiken und Fragestellungen vorstellen und mit den Teilnehmenden diskutieren.  

Unter anderem wird die Künstlerin Franziska Pierwoss ihren Vorschlag für einen Eco Rider vorstellen. Weitere Gäste sind Sebastian Brünger (Kulturstiftung des Bundes), Kieron Jinna (Choreograf, ZA), Romuald Krężel, René Alejandro Huari Mateus (Künstler, PL/CO/DE), Franziska Pierwoss (Künstlerin, DE), Ulrike Cadot-Knorr (Stadt Dresden) und andere.

Außerdem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, einige Produktionen im Rahmen des Festivals „Cool Down“ zu sehen und mit Künstlern und Organisatoren in Dresden und HELLERAU in Kontakt zu treten.  

Ablauf

Donnerstag, 07.06.

10:00 – 10:30 Ankunft, Check-in

10:30 – 11:00 Keynote: Sebastian Brünger, Kulturstiftung des Bundes (online)

11:00 – 11:30 Einführung, Zeitplan

11:30 – 13:00 Praktischer Input: Franziska Pierwoss, Erstellung eines Öko-Riders

13:00 – 14:30 Mittagessen

14:30 – 16:30 Gruppenarbeit: bewährte Praktiken in Institutionen

Gruppe a) Rosa Müller, HELLERAU

Gruppe b) Ulrike Cadot-Knorr, Landeshauptstadt Dresden

Gruppe c) Stefanie Schwimmbeck, Netzwerk Nachhaltigkeit in den Darstellenden Künsten

16:30 – 17:00 Pause

17:00 – 18:00 Nachbereitung Tag 1, mit Bettina Weber, Konglomerat Dresden

18:00 – 20:00 Abendessen

 

Freitag, 08.07.

10:00 – 10:30 Ankunft, Check-in

10:30 – 12:30 Gruppenarbeit: künstlerische Praktiken

Gruppe a) Romuald Krezel, René Alejandro Huari Mateus (PL/CO)

Gruppe b) Mariela Nestora (GR)

Gruppe c) Kieron Jina (ZA)

12:30 – 14:00 Mittagessen

14:00 – 16:00 Nachbereitung / Ende

Moderation: Anikó Racz (Budapest)

Wie kann man als EDN-Mitglied teilnehmen? 

EDN übernimmt die Kosten für drei Übernachtungen und Tagegelder (3 Tage) sowie einen pauschalen Reisekostenzuschuss von 300€ für bis zu 7 EDN-Teilnehmer. Die Teilnahmegebühr von 150 € wird Ihrem Tanzhaus in Rechnung gestellt. Anmeldungen werden in den nächsten Wochen auf der EDN-Website verfügbar sein. Als EDN-Mitglied können Sie Ihr Interesse bekunden, indem Sie auf diesen Link klicken

Wie kann man als Nicht-EDN-Mitglied teilnehmen? 

Das Atelier richtet sich an professionelle Künstler und Kulturschaffende aus dem erweiterten Bereich des Tanzes und der darstellenden Künste. Die Teilnahme am Atelier ist kostenlos, lediglich die Teilnahme an den Mahlzeiten wird in Rechnung gestellt. Anreise und Unterkunft müssen von den Teilnehmern selbst organisiert werden. 

Hier bis zum 15.06. anmelden!

Zum vollständigen Programm

Dauer: 7 Std.