Das Feld | Поле

Dmitry Volkostrelov/Pavel Pryazhko/teatr post

Tickets & Termine

Deutschlandpremiere | Publikumsgespräch im Anschluss am 15.01. | Russisch mit Simultanübersetzung

Das Stück widmet sich der Quantenphysik und ist ein Konstrukt nichtlinearer „Handlungen”, die auf gut recherchierter Alltagssprache basieren und in den ausgedehnten Agrargebieten Weißrusslands, unweit der Grenze der Europäischen Union stattfinden. Mähdrescherfahrer und ihre Freundinnen arbeiten auf den riesigen Feldern, die entweder Norwegern oder Polen gehören. Sie verbringen ihre Freizeit zusammen, beschenken sich, tanzen, laden Filmfiles runter, telefonieren und kommen am Ende in einem schönen heidnischen Liebesfinale direkt unter dem nächtlichen Himmel neben dem Feuer zusammen. Volkostrelov und seine Schauspieler*innen haben den Text in einen mathematischen Algorithmus der Bühne integriert und das Publikum hat mittels eines „Plans” die Aufgabe, den verschiedenen Wendungen auf dem „Feld“ zu folgen.

Dmitry Volkostrelov gehört zur jüngeren Regiegeneration des russischen Theaters und ist bekannt für seine eigenwilligen Konzepte im Umgang mit zeitgenössischen Stoffen. Volkostrelov inszeniert seine Stücke sowohl in Theatern als auch an Nicht-Theaterorten. Er experimentiert mit unterschiedlichen Publikumsgruppen und schafft außergewöhnliche Begegnungen. Viele seiner Inszenierungen basieren auf Texten des ebenfalls experimentierfreudigen weißrussischen Dramatikers und Drehbuchautors Pavel Pryazhko, so dass beide von der Kritik als unverkennbares Tandem des Gegenwartstheaters wahrgenommen werden. Volkostrelov, der an der St. Petersburger Staatlichen Theaterakademie bei Lev Dodin studiert hat, gründete 2011 das unabhängige teatr post in St. Petersburg, dessen wichtigstes Anliegen die Suche nach einer neuen Theatersprache für die Erforschung unserer Zeit ist. Volkostrelov wurde mit seinen Inszenierungen zu internationalen Theaterfestivals eingeladen und wiederholt für die Goldene Maske nominiert, die er 2013 zusammen mit der Bühnenbildnerin Ksenia Peretrukhina auch gewann.

Pavel Pryazhko ist ein Dramatiker und Drehbuchautor aus Weißrussland. Seine Stücke werden sowohl in Russland als auch auf internationalen Bühnen gespielt und sind in viele Sprachen übersetzt. Pavel Pryazhko ist Gewinner der Goldenen Maske.

Außerdem interessant:

Fr 17.01.2020
DJ Pavel | Диджей Павел 
Volkova/D. Volkostrelov/D. Korobkov/I. Nikolaev/M. Petrov/A. Platunov/D. Renansky/A.Starostina/teatr post

Fr 17.01.2020
Ich bin frei | Я свободен 
Dmitry Volkostrelov/Pavel Pryazhko/teatr post

 

Dauer: ca. 1 Std. 40 Min.

Regie: Dmitry Volkostrelov

Komposition: Dmitry Vlasik

Lichtdesign: Ilya Pashnin

Produzent*innen:

Dmitry Korobkov,Yulia Lustarnova, Alexey Platunov, Dmitry Renansky

Schauspieler*innen:

Alina: Dinara Yankovskaya

Fahrer: Boris Chistyakov

Igor: Ivan Nikolaev

Junge: n.n. 

Pavel: Ivan Stryuk

Sergey: Andrey Slepukhin

Premiere am 3. Februar 2016

Das teatr post wird von der Mikhail Prokhorov Foundation unterstützt.

Festival
Mi 15.01.2020 Mi 15.01.
2020
19:30
Großer Saal
Theater
17/8 €

Das Feld | Поле

Dmitry Volkostrelov/Pavel Pryazhko/teatr post

Deutschlandpremiere | Publikumsgespräch im Anschluss am 15.01. | Russisch mit Simultanübersetzung
19:30
Großer Saal
Theater
17/8 €
Festival
Festival
Do 16.01.2020 Do 16.01.
2020
19:30
Großer Saal
Theater
17/8 €

Das Feld | Поле

Dmitry Volkostrelov/Pavel Pryazhko/teatr post

Deutschlandpremiere | Publikumsgespräch im Anschluss am 15.01. | Russisch mit Simultanübersetzung
19:30
Großer Saal
Theater
17/8 €
Festival