Foto: Alexandre Delmar

Das Arditti Quartet spielt in HELLERAU

+++ Livestream +++

Livestream

Das Arditti Quartet hätte im Rahmen des Festivals June in Buffalo (Festival des Center for 21st Century Music an der University at Buffalo, NY – 1. – 7.6.2020) mit jungen internationalen Komponist*innen gearbeitet und Konzerte gegeben. In HELLERAU werden die Workshops digital nachgeholt und das Quartett spielt eines der Programme, die ursprünglich für das Festival vorgesehen waren:

Carter: String Quartet No. 5

Felder: Third Face

Birtwistle: The Tree of Strings 

Wie das Streichquartett das erste Mal nach dem Lockdown wieder zusammenkommt, kann über einen Livestream mitverfolgt werden.

Im Augenblick gespielte und gehörte Musik schafft eine einzigartige Verbindung, die gleichermaßen tief wie fragil ist. Das Arditti Quartet spielt und lebt intensiv, auch wenn wir vier Musiker uns in den vergangenen Wochen gebremst, gar gestoppt sahen. Absprachen zwischen den Musiker*innen und den Hörer*innen sind derzeit völlig außer Kraft gesetzt: nur, diese Beziehung zwischen dem Publikum und uns, die ist nicht verhandelbar. Was wir nun brauchen, sind andere Räume, gebaute und im Kopf, um Musik leibhaftig, lebendig präsentieren zu dürfen. Kleinere, „private“ Momente, deren Kostbarkeit Mut geben, den Weg der Annäherung gemeinsam weiter zu gehen. Nach langen Monaten, in denen wir nicht miteinander proben konnten, schon gar nicht auftreten, werden wir dabei Neues an uns und den anderen entdecken – das müssen wir und das wollen wir. Das Arditti Quartet geht nach HELLERAU. „Europäisches Zentrum der Künste“ ist nicht nur die Bezeichnung der Institution, sondern für uns nun der Ort, an dem wir aus unterschiedlichen europäischen Ländern wieder zusammenkommen (dürfen) für Proben, Diskussionen und Präsentationen von all dem, was wir auf Reisen durch Europa, Asien und Amerika (ur- und erst)aufführen hätten sollen.

Durch seine lebendige und differenzierte Interpretation von Kompositionen der Moderne und Gegenwart hat das Arditti Quartet weltweit einen herausragenden Ruf erlangt. Seit seiner Gründung 1974 durch den Geiger Irvine Arditti sind ihm mehrere hundert Streichquartette gewidmet worden, und so bildete sich das Ensemble zu einer festen Größe der jüngsten Musikgeschichte heraus. Die Diskographie umfasst über 200 CDs, viele Werke wurden in Anwesenheit der Komponisten eingespielt. Das Arditti Quartet hat im Laufe der letzten 45 Jahre zahlreiche Preise erhalten, darunter mehrfach den Deutschen Schallplatten-Preis unddreimal den Gramophone Award für die „beste Aufnahme zeitgenössischer Musik“. 1999 wurde ihm der prestigeträchtige Ernst-von-Siemens-Musikpreis für sein musikalisches Lebenswerk verliehen.

 

Archiv
Sa 22.08.2020 Sa 22.08.
2020
18:30
online
Musik
kostenfrei

Das Arditti Quartet spielt in HELLERAU

+++ Livestream +++

18:30
online
Musik
kostenfrei
Archiv