Musicboard Berlin: Camille

rpt

Camille (20.11. – 17.12.)

Hans Unstern arbeitet während der Residenz in HELLERAU an einem neuen Songzyklus. Es entstehen neue Texte zu Themen wie Aufwertung von Care-Arbeit, Kritik an Technik- und Fortschrittsglauben und nicht-normative Geschlechter-Identitäten. Daraus entstehen neue Songs, die auf der selbstgebauten Harfe und anderen Instrumenten arrangiert werden. Erst Tonaufnahmen entstehen im improvisierten Aufnahmestudio.

hansunstern.net

Die Residenz wird durch ein Mentoring von Katharina Warda unterstützt.

Katharina Warda ist Soziologin und freie Autorin. In ihrer Arbeit, die verschiedene künstlerische und journalistische Text- und Tongattungen sowie Film umfasst, beschäftigt sie sich mit marginalisierten Perspektiven. Im Zentrum stehen dabei für sie die Themen Ostdeutschland, Rassismus, Klassismus und Punk. Gerade arbeitet sie an einem Roman und zwei Dokumentarfilmen, die ihre Perspektive als Schwarze ostdeutsche Frau in den Vordergrund stellen.

Katharina Warda

In Kooperation mit Musicboard Berlin