Festspielhaus Hellerau

zurück

RAC – Refugee Art Center HELLERAU

24.09.2016-01.09.2018

RAC – Refugee Art Center HELLERAU

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden hat sich von Beginn an für und mit Geflüchteten engagiert. In einer Stadt wie Dresden, in der um Weltoffenheit und Toleranz jeden Tag aufs Neue gerungen werden muss, verstehen wir es als unsere Aufgabe als international und gleichzeitig lokal agierende Kulturinstitution, einen Beitrag zur Verständigung zwischen Menschen zu leisten und Orte der Begegnung zur Verfügung zu stellen.

Im Projekt Refugee Art Center werden alle Aktivitäten von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden von und für Geflüchtete zusammengefasst. Neben dem Projekt Golgi Park – Interkultureller Garten Hellerau, in dem seit drei Jahren gemeinsam interkulturell gegärtnert wird, finden verschiedene Kunstprojekte statt, die entweder für Geflüchtete und internationale Dresdner_ innen angeboten werden oder von Künstler_innen mit Fluchtgeschichte angeleitet werden. Für die Netzwerkarbeit und Beratung konnten wir zwei neue Kollegen aus Syrien gewinnen.

Im Refugee Art Center möchten wir auch künstlerische Akteur_ innen der Stadt vernetzen und potentielle neue Projektpartner_ innen zusammen bringen. Durch gemeinsame künstlerische Aktionen schaffen wir eine Plattform für Geflüchtete, Künstler_ innen und Aktivist_ innen, um sich künstlerisch auszudrücken. Mit unterschiedlichen Projekten in den Bereichen Tanz, Theater, Bildende Kunst, Musik und Politik werden künstlerische Positionen von Geflüchteten im Kulturbetrieb verankert und so die Teilhabe am kulturellen Leben gefördert. Der Fokus liegt auf gegenseitigem Lernen und transkultureller Diskursivität. Langfristig wird sich das Refugee Art Center als ein eigenständiger Projektraum und wichtiger Bestandteil in unserem Theater etablieren.

Refugee Art Center-Projekte 2016/2017

WORTASYL – Geschichten zwischen Heimat und Fremde – Interkulturelle Lesung in Kooperation mit der Initiative „Brücken schaffen“ und Starke Federn, die Schreibwerkstatt von Sarah Rehm

HAMS – Internationale Frauengruppe, angeleitet von der spanischen Choreografin Avatara Ayuso

MULTIMOVES – Internationales Theaterprojekt, angeleitet von Olga Feger, Ahmad Abdlli, Matthias Markstein und Marco Tabor

Anstehende Veranstaltungen

Der erste Refugee Art Center – Day am 01.07.2017


Grafik

Projektideen können jederzeit eingereicht werden:

Kontakt:
Judith Hellmann
Koordination RAC
Email: hellmann@hellerau.org
Telefon: 0351 – 2646238

Wissam Abufakher
Netzwerke RAC
Email: wissam.abufakher@gmail.com

oder:

Mustafa Ahaikh Hasan
safy.mafy@hotmail.com


Unsere Projektpartner sind der Sächsische Flüchtlingsrat Dresden e.V., der Ausländerrat Dresden e.V. und die Integrations- und Ausländerbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden.

Das Refugee Art Center wird gefördert vom BAMF – Bundesamt für Migration und Flucht.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden