TANZPAKT Akademie

Regina Rossi: Gedanken über Kunst, Arbeit, Geld und anderes Zeug

Vortrag mit Diskussion in deutscher Sprache im Rahmen der TANZPAKT Dresden Akademie
Dauer: 1 Std. inkl. Q&A

Hier geht’s zur Anmeldung via Zoom
Für eine Teilnahme muss die Software Zoom heruntergeladen und deren Datenschutzerklärung zugestimmt werden.

Zwischen Netzwerken, Fördergeldern, (Kunst-)Markt(zwängen), Bewerbungen, Öffentlichkeitsarbeit, Festivals und Spielstättenbescheinigungen, aber auch etwa Freiwilligkeit und politischem Engagement bewegen sich Kunstproduzierende heutzutage. Unter dem Zeitdruck für die nächste Deadline bleibt meistens keine Zeit für die Reflektion der eigenen Produktionsweisen, für das Wünschen und Imaginieren neuer Strukturierungsmöglichkeiten und Arbeitsstrategien.

Auf der anderen Seite verdeutlicht die Sars-Cov-2 Pandemie viele Schwächen des Systems. Andere Lösungen sind mehr als nötig. Nur, wie können neue Lösungen entworfen werden, die sich vom Primat der Technokratie, der Unternehmensideologie, Quantitätsideologie und der neoliberalen Strukturen von Führung und Organisation distanzieren? Ist das überhaupt möglich? Und gewünscht?

Regina Rossi ist in Brasilien geboren und aufgewachsen. Sie studierte Theater, Choreografie und Performance Studies in Porto Alegre, Amsterdam und Hamburg. Derzeit promoviert sie bei Prof. Bojana Kunst (Angewandte Theaterwissenschaft, JLU Gießen) mit dem Thema „Künstlerische Arbeitsweisen und Strategien als Kunst des Instituierens“. Seit 2009 lebt Rossi in Hamburg und produziert überwiegend auf Kampnagel ihre eigenen Arbeiten, die deutschlandweit gezeigt werden.

Weitere Angebote:

Di 19.01. 19:00 Uhr Körperpolitiken in der Tanzproduktion
Mi 20.01. 19:00 Uhr Fragen von Medium & Form in der Tanzproduktion

www.villa-wigman.de

www.tanzpakt.de

Unter dem Schirm der Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz, kooperieren im „TANZPAKT Dresden“ der Verein Villa Wigman für TANZ und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste.

Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst* sowie der Landeshauptstadt Dresden. Mit Dank an die Volker Homann Stiftung.

*Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Archiv
Mo 18.01.2021 Mo 18.01.
2021
19:00
online
kostenfrei

TANZPAKT Akademie

Regina Rossi: Gedanken über Kunst, Arbeit, Geld und anderes Zeug

19:00
online
kostenfrei
Archiv