Paul Thiele, Foto: Renée Jäger
29.01.2019

Paul Thiele macht mit: Kulturgeflüster – HELLERAU ist ein fester Bestandteil meines Lebens, #1 – 2019

Bei welchem Projekt machst du in HELLERAU mit und wie bist zu dazu gekommen?
Ich schreibe beim Blog Kulturgeflüster. Das macht mir Spaß, weil ich so verschiedene Inszenierungen anschauen und Leute treffen kann. Zum Kulturgeflüster bin ich über meine Mutter gekommen, die mir für die Ferien einen Workshop über Medien und Journalismus empfohlen hat. Das Festspielhaus Hellerau allerdings ist ein fester Bestandteil meines Lebens, weil ich seit meiner Kindheit daneben wohne. Bei einer Schulaufführung habe ich sogar selbst schon mal auf der Bühne gestanden.

Warum lohnt sich das für dich?
Kulturgeflüster finde ich spannend, weil ich hier etwas Schönes sehen kann oder etwas, das zum Nachdenken anregt. Oder etwas auf den ersten Blick sehr Verwirrendes, das im Nachhinein interessante Gedankengänge aufwirft. Ja, um Tanz oder Theater zu sehen und um interessante Inszenierungen zu erleben. Mir macht es Spaß, kreativ zu sein und zu schreiben. Das liegt mir viel mehr als die meisten anderen Berufsfelder. So kann ich Erfahrungen für meinen späteren Beruf sammeln.

Was wünschst du dir von HELLERAU?
Ich wünsche mir von HELLERAU weiterhin „Floor on Fire“. Das ist ein Highlight, das Potenzial für mehrere Folgen bietet. Man kann viele verschiedene Stile, Bewegungen und Einflüsse mit einbauen. So wird es für die Zuschauer noch interessanter.

Kulturgeflüster – Die Mitmachredaktion für Kulturbegeisterte
Junge kulturliebende Menschen zeigen, was in Dresden alles auf die Bühne kommt. Sie sehen gemeinsam Kultur, reden, schreiben, filmen darüber, um multimediale Kritiken zu veröffentlichen. Interessierte im Alter zwischen 14 und 25 Jahren sind herzlich zum Mitmachen eingeladen.