Open Call „Be mobile – Create Together!“

„Be mobile – Create Together“ wird Künstler*innen aus verschiedenen Ländern in den folgenden Künstlerresidenzen beherbergen:

  • in Deutschland HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden), Künstlerhaus Bethanien (Berlin) und Akademie Schloss Solitude (Stuttgart)
  • in Frankreich Camargo Foundation (Cassis), La Cité Internationale des Arts (Paris) und Le Cube (Issy-les-Moulineaux)
  • in den Niederlanden, Austauschprogramm Dansmakers (Amsterdam), Rast Theater (Amsterdam), Van Eyck Academie (Maastricht) und Writers Unlimited (Den Haag)
  • in der Türkei, arthereistanbul (Istanbul), İKSV Residency (Istanbul), Barbara Residency (Ayvalık), Göl Yazıevi (Bursa), Misi Art House (Bursa) und Nesin Art Village (Şirince)

„Be mobile – Create Together“ wird getragen von Institut français de Turquie, Niederländische Botschaft in der Türkei, Goethe-Institut Istanbul und Istanbul Foundation for Culture and Arts (İKSV).

Die Residenzprogramme werden insgesamt 26 Künstler*innen aufnehmen – 13 aus der Türkei und 13 aus Frankreich, Deutschland und den Niederlanden. Ziel der Residenz ist es, den Künstler*innen die Möglichkeit zu geben, ein tieferes Verständnis und einen tieferen Einblick in die lokale Kultur zu geben, sich mit der lokalen Kunstszene zu beschäftigen, Kontakte zu knüpfen, Ideen auszutauschen, Inspiration zu gewinnen und ein künstlerisches Projekt durchzuführen sowie mit anderen Künstler*innen in den Ländern, die sie besuchen, zu forschen, zu arbeiten und zu produzieren.

Die Residenz übernimmt alle Kosten im Zusammenhang mit Reisen, Unterkunft und Produktion.

Die Zeiträume der Residenzen sind:

Frankreich

  • Camargo Foundation (Cassis) – 2 Monate, 2 Künstler*innen zwischen September-Oktober 2019 und Februar – März 2020
  • La Cité Internationale des Arts (Paris) – 1,5 Monate, 2 Künstler*innen zwischen dem 3. September und 13. Oktober 2019 und dem 17. Dezember 2019-29. Januar 2020
  • Le Cube (Issy-les-Moulineaux) – 4 Monate, 1 Künstler*innen zwischen dem 15. September 2019 – 15. Januar 2020

Deutschland

  • HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden) – 5 Monate, 1 Künstler*in ab Herbst 2019
  • Künstlerhaus Bethanien (Berlin) – 5 Monate, 1 Künstler*innen zwischen Januar – Mai 2020
  • Akademie Schloss Solitude (Stuttgart) – 5 Monate, 1 Künstler*in zwischen dem 15. Oktober 2019 – 15. März 2020

Niederlande

  • Austauschprogramm Dansmakers (Amsterdam) – 3 Monate, 1 Künstler*in zwischen dem 1. und 19. Oktober 2019
  • Rast Theater (Amsterdam) – 3 Monate, 1 Künstler*in zwischen dem 30. September und 20. Oktober 2019
  • Van Eyck Academie (Maastricht) – 3 Monate, 1 Künstler*in zwischen dem 1.-30. November 2019
  • Writers Unlimited (Den Haag) – 3 Monate, 1 Künstler*in zwischen dem 10. Januar und dem 9. Februar 2020

Türkei

  • Arthere (Istanbul) – 3 Monate, 1 Künstler*in zwischen September-November 2019
  • İKSV Residency (Istanbul) – 3 Monate, 12 Künstler*innen zwischen September 2019-Mai 2020

Barbara Residency (Ayvalık), Göl Yazıevi (Bursa), Misi Art House (Bursa) und Nesin Art Village (Şirince) ergänzen das Residency İKSV durch die Einladung von Künstler*innen zu einwöchigen Exkursionen im folgenden Programm:

  • Barbara Residency (Ayvalık) – 1 Woche Exkursion, 4 Künstler*innen zwischen September 2019 – Mai 2020
  • Göl Yazıevi (Bursa) – 1 Woche Exkursion, 4 Künstler*innen zwischen September 2019 – Mai 2020
  • Misi Art House (Bursa) – 1 Woche Exkursion, 4 Künstler*innen zwischen September 2019 – Mai 2020
  • Nesin Art Village (Şirince) – 1 Woche Exkursion, 4 Künstler*innen zwischen September 2019 – Mai 2020

Zielgruppe

Die Residenzen stehen Künstler*innen offen, die sich mit darstellender Kunst, bildender und digitaler Kunst und Literatur beschäftigen. Die Jury wird die Bewerbungen begutachten, die die Ziele des interkulturellen Dialogs in den Mittelpunkt stellen. Künstler*innen, die bereit sind, die Kunstszene in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und der Türkei kennenzulernen und ihr Wissen über den Kontext zu vertiefen, werden eher Preisträger des Programms werden. Aktives Interesse am Programm und ein kontinuierlicher Aufenthalt während der gesamten Dauer des Programms sind erforderlich. Die Jury, die sich aus Vertretern des Lenkungsausschusses und der Residenzprogramme zusammensetzt, wird die künstlerische Qualität und Exzellenz der Bewerbungen bewerten.

Bewerbungsbedingungen

  • Nur Nachwuchskünstler*innen, die ihre Fähigkeit zur Kunstproduktion unter Beweis stellen können, können sich für das Programm bewerben.
  • Künstler*innen, die sich aus der Türkei bewerben, können an den Aufenthaltsprogrammen in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden teilnehmen, während Künstler*innen, die sich aus Frankreich, Deutschland und den Niederlanden bewerben, an den Aufenthaltsprogrammen in der Türkei teilnehmen können.
  • Die Aufenthaltsprogramme stehen Künstler*innen aller Nationalitäten offen, die in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden oder der Türkei leben. Künstler*innen sollten jedoch nachweisen, dass sie (mindestens die letzten drei Jahre in Folge) in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden oder der Türkei legal ansässig waren.
  • Die Bewerbung ist in englischer Sprache einzureichen.
  • Die Bewerbung erfolgt online unter bemobilecreatetogether.eu
  • Die Künstler*innen, die sich für das Programm bewerben möchten, laden ihre Lebensläufe, Portfolios (max. 8 MB), eine Absichtserklärung hoch und füllen das Online-Formular aus.
  • Bewerbungsschluss ist der 30. April 2019, 18.00 Uhr (GMT+3).

Auswahl der Künstler*innen

Der Auswahlprozess gliedert sich in drei Phasen: Bewerbungsphase, Vorauswahl und finale Auswahl der internationalen Jury.