The Stellar Approach

Arbeitstreffen Bündnis internationaler Produktionshäuser X Stellar Learning Lunch

HYBRID Biennale 2021/22
Foto: The Dive

Wie sehen resiliente Organisationen aus, die im Einklang mit den planetaren Grenzen stehen und deren Geschäftsmodelle soziale Gerechtigkeit fördern?

Wirtschaft war seit je ein wichtiger Motor für gesellschaftliche Entwicklung. Unser lineares Verständnis von Wirtschaft stößt jedoch zunehmend an Grenzen – und sorgt dabei für immer stärkere soziale und ökologische Probleme.

Heute befinden wir uns inmitten der größten Transformation des späten Industriezeitalters. Der Drang zu Handeln ist akut: Viele Jahrzehnte haben wir die Grenzen unserer eigenen Lebensgrundlagen überstrapaziert. Daneben übersteigen die Kosten des Nichtstuns längst die Kosten für den Umbau der Unternehmen, da sich die Auswirkungen der sozialen und ökologischen Krisen immer stärker gegen die eigenen Geschäftsmodelle richten. Vorreiter dieses Paradigmenwechsels sind regenerative Organisationen. Sie sind sich ihrer Eingebettetheit in soziale und ökologische Systeme bewusst, sorgen sich um deren Wohlergehen und nutzen sie als Innovationstreiber.

Wer sich auf die Reise begibt, die eigene Organisation nachhaltig oder gar regenerativ umzugestalten, steht vor einer gewaltigen Aufgabe. In 90 Minuten werden wir die Welt nicht retten, aber es kann ein Anfang sein. Im Online-Arbeitsformat „Stellar Learning Lunch“ führt Ella Lagé (The Dive) die Mitwirkenden des Bündnis internationale Produktionshäuser in vier regenerative Prinzipien ein und stellt in einer interaktiven Übung ein Tool vor, das unmittelbar für die eigene Arbeit genutzt werden kann.

Mehr Infos  

Dauer: 1 Std. 30 Min.

Ella Lagé hat langjährige Erfahrung als Service Designerin, Organisationsentwicklerin und Moderatorin. Als Klimaaktivistin weiß sie aus Erfahrung, dass entschlossene Teams die Welt verändern können. Für pragmatisches Schaffen von Tatsachen erhielt sie einst ungefragt den bayerischen Umweltpreis. Zusammen mit dem Berater:innen-Netzwerk The Dive entwickelte sie den Stellar Approach.