In Many Hands

Kate McIntosh (NZ/BE)

nicht sprachbasiert | Publikumsgespräch am 15.05. | kein Nacheinlass | Die Performance beinhalten einen Blackout von 20 Minuten.

“Nach ca. 45 Minuten gibt es wohl niemanden im Raum, dessen Hände nicht völlig verdreckt sind… Ein seltenes und wunderbares Angebot, sich auf sich selbst zu konzentrieren, ohne dabei die Mitmenschen aus dem Blick zu verlieren.” – Lisa Kerlin, kultur.kino.ruhr, 17/10/16

Mit „In Many Hands“ lädt die in Belgien lebende Theaterkünstlerin Kate McIntosh ihr Publikum ein, zu testen, zu berühren, zu hören, zu suchen, zu schnüffeln. Das Projekt versammelt das Publikum auf der Bühne, um gemeinsam eine überraschende, vielgestaltige Ansammlung von Objekten sinnlich zu erfahren. „In Many Hands“ ist Theater von seiner intensivsten Seite: poetisch, dramatisch, neugierig. Kate McIntosh war mit diesem ungewöhnlichen Stück schon zu Gast bei zahlreichen Theaterfestivals in ganz Europa.

Kate McIntosh (1974)ist eine in Brüssel lebende Künstlerin, die grenzenübergreifend in den Bereichen Performance, Theater, Video und Installation arbeitet.

Oft richten ihre Arbeiten den Fokus auf die Physikalität von sowohl Performer*in als auch Publikum, auf die Manipulation von Objekten und Material sowie die Entwicklung direkter Beziehungen mit und zwischen Publikumsmitgliedern. Kates Praxis wird begleitet von ihrer fortwährenden Faszination für die Zweckentfremdung von Objekten, von ihrer Spielfreude mit dem Publikum, einer Liebe für theatrale Bilder und einem unkonventionellen Humor.

Eine Veranstaltung im Rahmen von “Europäischer Kulturmai 2019” und der TEH-Konferenz “pARTizipation” vom 16. – 18.05.

Dauer: 90 Min.

Konzept & Leitung:Kate McIntosh
Entwickelt in Zusammenarbeit mit: Arantxa Martinez, Josh Rutter
Präsentiert mit: Lucie Schroeder
Sound: John Avery
Licht & Technik: Joëlle Reyns
Technische Leitung auf Tour: Michele Piazzi, Koen De Saeger
Künstlerischer Rat: Dries Douibi, Gary Stevens
Studioassistenz: Lucie Schroeder
Zeichnungen: Daria Gatti
Produktion: Sarah Parolin, Linda Sepp
Finanzen & Vertrieb: Ingrid Vranken
Produktionsassistenz: Jana Durnez, Anneliese Ostertag, Mara Kirchberg

Produziert von: SPIN

Koproduktion: PACT Zollverein (DE), Parc de la Villette (FR), Kaaitheater (BE), Vooruit Kunstencentrum (BE), BIT Teatergarasjen (NO), Black Box Teater (NO), Schauspiel Leipzig (DE), théâtre Garonne, scène européenne (FR), far° festival des arts vivants (CH), House on Fire Network (EU) und Open Latitudes Network (EU).

Unterstützt von: Vlaamse Overheid, Vlaamse Gemeenschapscommissie, NATIONALES PERFORMANCE NETZ (NPN), Pianofabriek kunstenwerkplaats (BE), Tanzfabrik (DE)

SPIN wird von 2017 – 2021 unterstützt vom BUDA Kunstencentrum (BE).

Dank an: Tom Bruwier, Martin Pilz, Andrea Parolin

Archiv
Mi 15.05.2019 Mi 15.05.
2019
20:00
Großer Saal
Performance
17/8 €

In Many Hands

Kate McIntosh (NZ/BE)

nicht sprachbasiert | Publikumsgespräch am 15.05. | kein Nacheinlass | Die Performance beinhalten einen Blackout von 20 Minuten.
20:00
Großer Saal
Performance
17/8 €
Archiv
Archiv
Do 16.05.2019 Do 16.05.
2019
18:00
Großer Saal
Performance
17/8 €

In Many Hands

Kate McIntosh (NZ/BE)

nicht sprachbasiert | Publikumsgespräch am 15.05. | kein Nacheinlass | Die Performance beinhalten einen Blackout von 20 Minuten.
18:00
Großer Saal
Performance
17/8 €
Archiv
Archiv
Do 16.05.2019 Do 16.05.
2019
21:00
Großer Saal
Performance
17/8 €

In Many Hands

Kate McIntosh (NZ/BE)

nicht sprachbasiert | Publikumsgespräch am 15.05. | kein Nacheinlass | Die Performance beinhalten einen Blackout von 20 Minuten.
21:00
Großer Saal
Performance
17/8 €
Archiv
Archiv
Fr 17.05.2019 Fr 17.05.
2019
19:00
Großer Saal
Performance
17/8 €

In Many Hands

Kate McIntosh (NZ/BE)

nicht sprachbasiert | Publikumsgespräch am 15.05. | kein Nacheinlass | Die Performance beinhalten einen Blackout von 20 Minuten.
19:00
Großer Saal
Performance
17/8 €
Archiv