Künstler*innengespräch mit

Meg Stuart (US/DE) & Tim Etchells (GB)

Meg Stuart, geboren  in New Orleans (USA) geboren, ist Tänzerin und Choreografin. 2018 erhielt sie den Goldenen Löwen der Biennale in Venedig für ihr Lebenswerk sowie den Deutschen Tanzpreis für herausragende Interpretinnen. Damit wurde ihre herausragende Rolle für die Entwicklung des zeitgenössischen Tanzes gewürdigt. Die Kulturstiftung des Bundes konnte Meg Stuart gewinnen, die künstlerische Leitung für den alle drei Jahre stattfindenden Tanzkongress, der 2019 in Dresden ausgerichtet wird, zu übernehmen. Meg Stuart lebt und arbeitet in Berlin und Brüssel.

Tim Etchells ist ein in Großbritannien lebender Künstler und Schriftsteller, dessen Werk sich zwischen bildender Kunst, Performance und Fiktion bewegt. Er hat in einer Vielzahl von Kontexten gearbeitet, insbesondere als Leiter der weltberühmten Sheffielder Performance-Gruppe Forced Entertainment. Zu den jüngsten Veröffentlichungen gehören die „Vacuum Days“ (Storythings, 2012) und „While You Are With Us Here Tonight“ (LADA, 2013). Derzeit ist er Professor für Performance & Writing an der Lancaster University. Vor „Shown and Told“ arbeiteten Etchells und Stuart bereits an „Alibi“ (2001), „It’s not funny“ (2006), „All Together Now“ (2008) und der Videoinstallation „I thought I’d never say this“ (2008).

So 10.03.2019 So 10.03.
2019
16:00
Dalcroze-Saal
Gespräch
Eintritt frei

Künstler*innengespräch mit

Meg Stuart (US/DE) & Tim Etchells (GB)

16:00
Dalcroze-Saal
Gespräch
Eintritt frei