Friedrich Goldmann/Wilfried Krätzschmar

Elbland Philharmonie Sachsen

Vor 40 Jahren wurde Friedrich Goldmanns Konzert für Oboe und Orchester unter der Leitung des Komponisten und mit Burkhard Glaetzner als Solisten uraufgeführt. Im Rahmen von TONLAGEN erklingt dieses prägende Werk gemeinsam mit der Uraufführung der 5. Sinfonie von Wilfried Krätzschmar.

Friedrich Goldmann – Konzert für Oboe und Orchester (1978/79)

Wilfried Krätzschmar – 5. Sinfonie (Uraufführung)

Mit ihrer Reihe „composers in region“ hat sich die Elbland Philharmonie Sachsen innerhalb des Programms „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ beworben, das von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) und ihrem Ministerium gefördert wird. Zu den Projekten gehört auch die Vergabe von Auftragswerken wie die 5. Sinfonie von Wilfried Krätzschmar.

Wilfried Krätzschmar, geboren 1944 in Dresden, von 1991 bis 2003 Rektor der Musikhochschule Dresden und von 1992 bis 2009 Ordentlicher Professor für Komposition, 2003 Präsident des Sächsischen Musikrates, von 2011 bis 2014 Vizepräsident und von 2014 bis 2017 Präsident der Sächsischen Akademie der Künste.

Die 4. Sinfonie des Dresdner Komponisten erlebte ihre Uraufführung im September 1985, seither entstanden zahlreiche kammermusikalische Werke und große Werke für Chor und Orchester. Ist die Zeit für neue große Orchesterwerke wiedergekommen? In welcher Traditionslinie sieht sich der Komponist? Welche Themen haben ihn bei seiner kompositorischen Arbeit bewegt, wie fällt er ästhetische Entscheidungen? Wie hat sich aus seiner Sicht und aus Sicht des Dirigenten Ekkehard Klemm, der zu seinen Schülern gehört, die Art, Musik zu machen und mit dem Hörer zu kommunizieren seit den 1990er Jahren verändert?

Uraufführung | inkl. Konzerteinführung ab 18:00 Uhr

Dauer: 120 Min., 1 Pause

Elbland Philharmonie Sachsen, Leitung: Ekkehard Klemm
Burkhard Glaetzner: Oboe

Das Konzert wird vom Deutschlandfunk aufgezeichnet.

In Kooperation mit der Elbland Philharmonie Sachsen, der Sächsischen Akademie der Künste, Hochschule für Carl Maria von Weber Dresden und SLUB – Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek