Citizen.KANE.Kollektiv

Citizen.KANE.Kollektiv (27.11. – 03.12.)

“Weisse Elefanten”

Das Citizen.KANE.Kollektiv sind Künstler*innen aus dem Bereich der Performativen und darstellenden Kunst. Für das Projekt WEISSE ELEFANTEN (AT) erforscht das Citizen.KANE.Kollektiv gemeinsam mit u.a. dem rumänischen Theater REPLIKA die Geschichte der Zensur vor 1989.

In der Gegenwart, in der die Demokratie durch rechtspopulistische Parteien akut gefährdet ist, ist eine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit opportun. Zensur als Begriff wird gegenwärtig von rechten Rändern eingenommen, die damit eine Hoheit in Diskursen herstellen wollen. Doch was genau ist Zensur, wie wird sie angewendet, umgesetzt, gegen wen genau richtet sie sich – und vor allem, welche Lektionen lassen sich aus der Geschichte realer Zensur lernen?

Durch die Suche nach Erfahrungen mit autoritären Regimen in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und der Rumänische Sozialistische Republik(RSR) setzt sich das Kollektiv mit Strukturen von Unterdrückung in der Kunst auseinander und versucht Methoden, Strategien und Tricks daraus zu lernen. Denn überall da, wo die Freiheit der Kunst eingeschränkt wird, entsteht kreativer Widerstand. Dieser Widerstand soll aus der Vergangenheit in die Gegenwart geholt werden.

Während ihrer Recherche in Dresden interviewt Citizen.KANE.Kollektiv Theatermacher:innen und Expert:innen von Damals aus Dresden und Umgebung.

citizenkane.de