shift change. SCHICHTWECHSEL

Irina Pauls (DE)

ARBEIT. Physische Anforderungen. Der Takt bestimmt den Arbeitsprozess. Ein Pulsieren und Vibrieren. Ein Präzisieren. Unmittelbar. Körperwissen entsteht durch Wiederholung. Geschichte jenseits musealen Denkens. Radikaler Wandel. Aktuelle Perspektiven. Vom Transmissionsriemen zum transportablen Computer. Der Körper als Maß. MENSCH.

Das Projekt „shift change. SCHICHTWECHSEL“ setzt sich mit den Spuren der textilen Industriearbeit in der Leipziger Bauwollspinnerei und in Sachsen auseinander. Es fragt nach dem Wandel der Arbeitswelten zwischen dem Ende der 1980er Jahre und der Gegenwart. Individuelle Geschichten und Erfahrungen der damaligen und heutigen Akteur*innen werden zum Medium künstlerischer Arbeiten. Alle Künstlerinnen sind Frauen, alle kommen aus Leipzig und alle beschäftigen sich mit dem Wandel von Arbeits- und Lebenswelten.

Mehr lesen im HELLERAU-Magazin: Leonie Kusterer, künstlerische Referentin in HELLERAU, sprach mit der Choreografin Irina Pauls über ihr neues Stück „shift change. SCHICHTWECHSEL”.

Irina Pauls – Choreografie/Regie & Künstl. Leitung: kreierte bisher mehr als 80 eigene Werke, darunter zahlreiche Tanzstücke, Performances im öffentlichen Raum, Musiktheater- und Schauspielinszenierungen; erstes Engagement  1985 als Ballettdirektorin am Landestheater Altenburg; gründete 1990 das TanzTheater am Schauspiel Leipzig und leitete ab 1998 die Sparte Tanz am Staatstheater Oldenburg, gefolgt von den Theatern Heidelberg und Freiburg; als Choreografin Arbeiten u.a. für das Ballett Panfilow Perm, das Theater Thessaloniki, das CoisCéim Dance Theatre in Dublin, die Moradokmai Theater Company Thailand; zahlreiche Workshops weltweit; in neuester Zeit Entwicklung vor allem von Site-Specific-Performances und Inszenierungen mit dem Ansatz der Synthese von Körper, Musik und Sprache; seit 2011 Lehraufträge an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig (HMT) und an der Universität Mozarteum Salzburg; Gründungsmitglied der Sächsischen Akademie der Künste und des Deutschen Werkbundes Sachsen.

 

www.irinapauls.de

Dauer: 1 Std. 20 Min.

Begrenzte Platzzahl.
Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygienemaßnahmen im Rahmen von COVID-19 Bestimmungen statt.
Es sind keine Reservierungen möglich – nur Online- oder direkter Kauf an den Vorverkaufsstellen und im Besucherzentrum. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Grit Dora von Zeschau (Raum & Kostüme); Eric Busch (Musik & Laptopensemble); Helena M. Fernandino, Johanna Kasperowitsch, Rodolfo Piazza Pfitscher da Silva, Marlen Schumann und Eva Thielken (Tänzer*innen); Dr. Theresa Jacobs (Produktionsleitung), Lilian Mosquera (Assistenz).

Archiv
Sa 31.10.2020 Sa 31.10.
2020
13:00
Treff: Festspielhaus Foyer
Performance/ Tanz
11/7 €

shift change. SCHICHTWECHSEL

Irina Pauls (DE)

13:00
Treff: Festspielhaus Foyer
Performance/ Tanz
11/7 €
Archiv
Archiv
Sa 31.10.2020 Sa 31.10.
2020
14:30
Treff: Festspielhaus Foyer
Performance/ Tanz
11/7 €

shift change. SCHICHTWECHSEL

Irina Pauls (DE)

14:30
Treff: Festspielhaus Foyer
Performance/ Tanz
11/7 €
Archiv
Archiv
So 01.11.2020 So 01.11.
2020
15:00
Treff: Festspielhaus Foyer
Performance/ Tanz
11/7 €

shift change. SCHICHTWECHSEL

Irina Pauls (DE)

15:00
Treff: Festspielhaus Foyer
Performance/ Tanz
11/7 €
Archiv