Hexploitation

She She Pop

Performance 2021/22

Hexploitation ist eine neue Inszenierung des Performance-Kollektivs She She Pop in Zusammenarbeit mit Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen, Theatern und Festivals in Deutschland, Irland, Italien, Mexiko, Japan und der Schweiz. Der zentrale Ausgangspunkt der Produktion ist die Auseinandersetzung mit dem Prozess des Alterns. Die Performerinnen von She She Pop beschäftigen sich mit gesellschaftlichen Bildern der alten Frau, den ihr zugeschriebenen Makeln und den Tabus, mit denen das Thema behaftet ist. In ihrer neuen Produktion spitzen sie die Frage zu: Inwiefern sind unsere Vorstellungen und Wertungen von Weiblichkeit noch heute von der Hexenverfolgung geprägt? Gemeinsam mit internationalen Wissenschaftlern u.a. aus Japan und Irland recherchieren die Künstlerinnen, wie sich die Abwertung selbstbestimmter Frauen über Jahrhunderte kulturgeschichtlich legitimiert hat. In vorbereitenden Workshops setzen sie sich mit diesen Narrativen auseinander und erforschen, welche wirkmächtigen Bilder und Narrative der starken alten Frau es gibt.

Das Szenario eines öffentlichen „Hexenprozesses“ mit körperlichen Untersuchungen und peinlichen Befragungen verwebt She She Pop in der Performance mit Darstellungen offensiver Weiblichkeit aus verschiedenen Zeiten und Kulturen. Monströse Körperbilder stehen positiven Darstellungen der alten Frau gegenüber. Dem Einsatz von Video kommt in dieser Inszenierung eine herausragende Bedeutung zu. Hexploitation spielt mit Blickverboten und verbotenen Einblicken, die Leinwände werden zum Spiegel oder Vergrößerungsglas, die Bilder reproduzieren und dekonstruieren gleichermaßen. Bei den Aufführungen in Turin und Basel sollen auch lokale Mythen von Hexenverfolgung in die Inszenierung einfließen, dazu wird She She Pop die Produktion gemeinsam mit Performerinnen vor Ort erarbeiten.

She She Pop ist ein Performer:innen-Kollektiv, das 1998 aus dem Studiengang Angewandte Theaterwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen hervorgegangen ist. 

 

Bitte beachten Sie: Während der Veranstaltung sind unbekleidete Körper und Details zu sehen.

Sprache: Deutsch mit englischen Übertiteln

Künstlerische Leitung: She She Pop

Video: Benjamin Krieg

Musik: Santiago Blaum

Kostüm: Lea Soevsoe

Künstlerische Mitarbeit: Laia Ribera

Internationale Expertinnen: Veronica Dyas, Takako Shibata u.a.

Das Gastspiel wird unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.