24.10. – 02.11.2019

89/19 – Vorher/Nachher

Das Festivalprogramm 89/19 zum Download

09. November 1989, der Fall der Berliner Mauer – eine Unsicherheit, ein Unfall, eine kalkulierte Aussage – die große Party. Ein kurzer Glücksmoment – vielleicht für alle in Ost und West. Danach folgen Entwicklungen, die je nach Perspektive vorhersehbar oder auch überraschend stattgefunden haben. 30 Jahre nach der friedlichen Revolution, nach der sogenannten Wende, sind nicht nur Fragen der deutschen Wiedervereinigung und ihrer Folgen relevant, sondern auch Fragen der gesellschaftlichen (Vor-)Geschichte unterschiedlicher Gesellschaftssysteme, unterteilt in Ost und West.

Mit dem Festival „89/19 – Vorher/Nachher” widmet sich HELLERAU künstlerisch Fragen der Vergangenheitsbewältigung, Gegenwartsanalyse und Zukunftsvisionen in gesellschaftlichen Zeiten der Transformation und des Umbruchs. Erwartungsgemäß spielen insbesondere biografische Geschichten eine große Rolle, um an die historischen und Zeitfragen anzuknüpfen. Die künstlerischen Formate reichen von szenischen Konzerten, über Performances, dokumentarischen Stücken bis hin zu literarischen Adaptionen. Filme, Installationen und Gespräche bieten einen Rahmen, um das Erlebte auf der Bühne und im persönlichen Leben zu diskutieren.

Installationen während des Festivals

Festival
Sa 26.10.2019 Sa 26.10.
2019
16:30
Dalcroze-Saal
Film
Eintritt frei
Gespräch mit Gesine Danckwart und Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV) im Anschluss
16:30
Dalcroze-Saal
Film
Eintritt frei
Festival
Festival
Sa 26.10.2019 Sa 26.10.
2019
21:00
Großer Saal
Performance/ Theater
17/8 €
Berliner Theaterpreisträger*innen 2019
21:00
Großer Saal
Performance/ Theater
17/8 €
Festival
Festival
So 27.10.2019 So 27.10.
2019
19:00
Großer Saal
Performance/ Theater
17/8 €
Berliner Theaterpreisträger*innen 2019
19:00
Großer Saal
Performance/ Theater
17/8 €
Festival