Der Fall Lisa Meseizch

Adele Dittrich Frydetzki (DE)

Termine

Premiere

Am 06.06.1989 gibt die Kunststudentin Heike Dittrich per Aushang bekannt, dass eine Aufführung unter dem Titel „multiplikateur de progress“ an der Dresdner Hochschule für Bildende Künste stattfinden wird. Einen Tag später wird die Aktion durch Hochschuldirektion und Staatssicherheit abgesagt. Alles was von der Aktion noch übrig ist, ist das Dokument des Aushangs – und das Pseudonym: Lisa Meseizch. Die Performance bringt die nie stattgefundene Aktion 30 Jahre später auf die Bühne. In Form eines spekulativen Reenactments wird auf Basis des Dokuments und Rechercheinterviews mit damals Beteiligten ein Happening geschaffen, das die geplante Aktion neu erzählt.

Geschichte wird in großen Erzählungen geschrieben, so auch die Geschichte der Wende. Das Projekt begibt sich auf die Suche nach den Zwischentönen und ambivalenten Aspekten der jüngeren Vergangenheit.

Adele Dittrich Frydetzki, geboren 1990 in Ost-Berlin und aufgewachsen in Wilthen, Bautzen und Dresden, arbeitet seit mehreren Jahren als freie Theatermacherin an Theaterperformance-Projekten. Sie war Stipendiatin des Goethe-Instituts im Rahmen des Internationalen Forums des Berliner Theatertreffens 2017 sowie der Rencontres Internationales des Festivals Transamériques 2018 in Montréal, Kanada.

Festival
Di 29.10.2019 Di 29.10.
2019
20:30
Seitenbühne Ost
Performance
11/7 €

Der Fall Lisa Meseizch

Adele Dittrich Frydetzki (DE)

Premiere
20:30
Seitenbühne Ost
Performance
11/7 €
Festival
Festival
Mi 30.10.2019 Mi 30.10.
2019
20:00
Seitenbühne Ost
Performance
11/7 €

Der Fall Lisa Meseizch

Adele Dittrich Frydetzki (DE)

Premiere
20:00
Seitenbühne Ost
Performance
11/7 €
Festival