Festspielhaus Hellerau

zurück

X Gebote Teil II

Vergangene Termine

  • Fr 26.10.12 20:00
  • Sa 27.10.12 20:00

Performance

X Gebote Teil II

Im zweiten Teil ihres auf drei Jahre angelegten Projektes X GEBOTE beschäftigen sich norton.commander.productions. mit der These GOTT EXISTIERT contra GOTT EXISTIERT NICHT. Was als philosophische Lecture startet, läuft bald aus dem Ruder. Das Ringen um die großen Fragen nach Sinn, Moral und Glauben mutiert zur therapeutischen Selbstbefragung. Miniaturen des Scheiterns wechseln mit strategischen Berechnungen über die Vorteile für Beruf und Karriere beim Besuch eines katholischen Gymnasiums. Ist "Gott“ jene höhere Autorität, die für ein stabiles Wertesystem sorgt und dessen Abwesenheit moralisches Chaos und ethischen Relativismus zur Folge hat? Oder eine selbstbetrügerische Illusionsmaschine, eine Bank mit unbegrenztem Kredit, solange man daran glaubt?

In einem Archiv aus 60 Plattenspielern und tausenden Schallplatten suchen sie den passenden Soundtrack für den Beweis ihrer Thesen. Im Kampf der Fragen zählt nur der Sieg der eigenen Meinung.

Wenn ich tot bin, mir soll mal einer mit Auferstehung oder so kommen: ich hau ihm eine rein. (Arno Schmidt)

ein OrchesterWerk

>> Trailer der X GEBOTE

Frankfurter Rundschau / 14.12.2012

Harriet und Peter Meining, die norton.commander.productions. 1995 gründeten und für die Regie verantwortlich zeichnen, finden Stück um Stück einfache Bilder für komplexe Fragen. Mit scheinbar leichter Hand ist auch in X Gebote das Material zusammengefügt, so manchen Schwerz erlauben sich die Theatermacher, mischen die disparatesten Quellen und die Darstellungsmittel. Und stellen die Fragen, die den Menschen umtreiben.

Sächsische Zeitung / 29.10.2012

Dass die Figuren immer dann am meisten zweifeln, wenn Gott aus dem Off (flehend und bettelnd) zu ihnen spricht, ist köstlich und typisch für die wohltuend nihilistische Inszenierung von Harriet und Peter Meining. Mithilfe dutzender Plattenspieler, auf denen sich symbolische Utensilien drehen sowie unzähliger irdischer, überirdischer und tagesaktueller Tonaufnahmen schaffen die Künstler ein hochästhetisches Erlebnis.

Mit Hermann Beyer, Irm Hermann, Otmar Wagner, Angie Reed, Gregor Biermann, Ole Wulfers, Mark Boombastik, Jörn Burmester, Nikolaus Woernle, Noel Lode, Veit Sprenger

norton.commander.productions. in Koproduktion mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, FFT Düsseldorf; Mousonturm Frankfurt am Main und WUK Wien. Gefördert durch: Fonds Darstellende Künste – Dreijährige Konzeptionsförderung aus Mitteln des Bundes, Kulturamt der Stadt Dresden, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden