Festspielhaus Hellerau

zurück

Verrücktes Blut

Vergangene Termine

  • Mo 31.10.11 19:30
  • Di 01.11.11 19:30

Nurkan Erpulat und Jens Hillje / Ballhaus Naunynstraße

Verrücktes Blut

Eine junge Lehrerin versucht ihrer disziplinlosen migrantischen Schülerschaft in der Theater-AG Friedrich Schiller und seine idealistischen Vorstellungen vom klassischen deutschen Theater nahe zu bringen. Das Vorhaben bliebe aussichtslos, fiele nicht einem der Schüler im Gerangel eine Pistole aus der Tasche. Die frustrierte Lehrerin bekommt sie zu fassen und nimmt nach kurzem Zögern die Schüler als Geiseln. Mit vorgehaltener Waffe zwingt sie sie Auszüge aus Schillers Dramen zu spielen. Denn allein das Theater kann die aus den Fugen geratene Welt noch retten! Mit der Geiselnahme beginnt nicht nur ein abgründiger Tanz der Genres vom Thriller über die Komödie zum Melodrama, sondern auch die lustvolle Dekonstruktion aller vermeintlich klaren Identitäten und Rollen.

Eine Amok-Komödie vom Zusammenprall der Kulturen. Wenn in dem Stück mit den Mitteln des Terrors für Aufklärung gekämpft wird, geht es auch um Thilo Sarrazins Thesen zum mangelnden Integrationswillen junger Muslime. Verrücktes Blut ist der Überraschungshit der Theatersaison. Ein aberwitziger Theaterspaß, ein well made play voller überraschender Wendungen und greller Scherze.
-Der Spiegel

Verrücktes Blut wurde zum Berliner Theatertreffen 2011 eingeladen und von der Fachzeitschrift Theater heute zum Stück des Jahres 2011 gewählt.

www.ballhausnaunynstrasse.de

Mit: Sesede Terziyan und Nora Rim Abdel-Maksoud, Murat Dikenci, Hassan Akkouch, Tamer Arslan, Sohel Altan G., Pınar Erincin, Paul Wollin
Regie: Nurkan Erpulat

Produktion: Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße
Koproduktion: Ruhrtriennale.

Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln des Beauf¬tragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden