Festspielhaus Hellerau

zurück

B-Europe

Vergangene Termine

  • Do 17.05.18 19:00

ECHOLAND // Passengers

Vernissage

ECHOLAND (Studio West)
Mit seiner Fotoarbeit ECHOLAND blickt der Fotograf Jörg Gläscher hinter die Kulissen einer der größten politischen Institutionen der Welt. Er zeigt das Ringen um Europa in den Hallen des EU-Parlaments, in den Büros der EU-Kommission oder in der Lobby des EU-Rates, wo Entscheidungen für Millionen getroffen werden: das Diskutieren und Debattieren, das strategische Planen und Abwägen, das Warten auf die nächste Runde. Gläscher beleuchtet die festen Regeln und Abläufe im Ring der politischen Macht, die von Besprechungen hinter verschlossenen Türen, über Abstimmungen im Plenarsaal bis hin zu Presseterminen reichen.

Erweitert wird dieser Blick auf den bürokratischen Apparat Europas durch immer wiederkehrende Aufnahmen von denjenigen Orten, an denen Europa tatsächlich stattfindet bzw. seine Spuren hinterlassen hat. Es sind Landschaften, die mit Bunkeranlagen und Panzersperren von historischen Kämpfen erzählen - oder, wie die Flüchtlingslager in Calais, auf ganz aktuelle Konflikte verweisen. Es sind verstörende Orte wie das Konzentrationslager in Lublin oder solche, die an positiven Entwicklungen wie die Demokratiebewegung Polens erinnern.

Alle Infos zu Jörg Gläscher finden sie hier. Jörg Gläscher ist anwesend.

Passengers (Studio Ost)
64 Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht. Der spanische Journalist und Fotograf César Dezfuli, Taylor Wessing Preis-Gewinner und PORTRAITS-Preisträger, gibt der Statistik Gesichter: Passengers zeigt Hunderte Porträts von Migranten, nur wenige Minuten nach deren Rettung aus dem Meer. In der Reihe Banjul to Biella begleitet Dezfuli den 19jährigen Gambier Malick Jeng – einen von 181 436 im Jahr 2016 über das Mittelmeer Geflüchteten. Die Ausstellung, entstanden als Satellitenausstellung des PORTRAITS – HELLERAU PHOTOGRAPHY AWARDS und nun wegen den großen Erfolges auch im Festspielhaus präsentiert, verbindet eine Auswahl aus beiden Bildreihen.

Die Ausstellung ECHOLANDwird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und im Rahmen des Förderprogramms Grenzgänger der Robert Bosch Stiftung. Für die großzügige Ausleihe der Ausstellung Passengers danken wir herzlich der Kommunikationsagentur OBERÜBER KARGER.

B-Europe ist ein Projekt im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Cookie Hinweis:

Diese Seite benutzt technische und analytische Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu bieten.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier