Festspielhaus Hellerau

zurück

RomAmoR

Informationen

Regie: Agnieszka Zwiefka
Deutschland/Polen 2014

grafik Folgt uns auf Facebook und nehmt an unserer Veranstaltung teil!

Vergangene Termine

  • Di 03.11.15 18 Uhr

Film 83 Min.

The Queen of Silence

The Queen of Silence erzählt die Geschichte von Denisa, einem zehnjährigen Romamädchen, das fast taub ist. Das Leben in der illegalen Romasiedlung irgendwo in Polen geht mit der täglichen Angst vor Zwangsräumung und Angriffen der Nachbarn einher. Umso schwerer hat es Denisa, die einen Alltag ohne Worte führen muss. Eines Tages, als sie eine Mülldeponie nach Kleidung und Holz durchsucht, findet Denisa eine Schachtel mit Bollywoodfilmen. Seitdem ist sie fasziniert von der glamourösen Welt, die sie auf einem kleinen Fernseher anschaut. Denisa beginnt ihre eigenen Bollywoodkostüme herzustellen und übt eigene Tanzchoreografien bis zur Perfektion ein. Jeden Tag lädt sie andere Kinder der Siedlung ein, sie in ihre magische Welt zu begleiten.

Regisseurin Agnieszka Zwiefk präsentiert inmitten der Tristesse eine bunt-fröhliche Mischung aus Dokumentar- und Bollywoodfilm unterlegt mit Klängen von Coco Rosie. Die deutsch-polnische Koproduktion wurde vom 31. Internationalen Dokumentarfilmfestival nominiert.

Im Anschluss: Gespräch mit einer Vertreterin von Nomada, Menschenrechtsorganisation aus Wroclaw, die sich vor allem für Minderheiten einsetzt. Moderation: Jacob Nuhn

In den letzten Jahren entstanden zahlreiche Dokumentationen und Spielfilme, die einen vielfältigen Einblick in unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten von Roma und Sinti in Europa ermöglichen. In Kooperation mit dem Thalia Kino Dresden, den Tschechisch- Deutschen Kulturtagen und dem MOVE IT! Filmfestival hat HELLERAU ein internationales Filmprogramm zusammengestellt, das von September 2015 bis April 2016 läuft. Das Filmprogramm wird gefördert im Rahmen des Landesprogrammes „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“ (WOS)

Europäisches Zentrum der Künste Dresden