Festspielhaus Hellerau

zurück

TonLagen 2011

Vergangene Termine

  • So 16.10.11 20:00

Konferenzoper über die Himmelfahrt der elektronischen Musik als barockes Bild.

Santiago Blaum

SWITCH ON

Wendy Carlos zählt zu den ersten wichtigen Interpretinnen elektronischer Musik. 1968, noch unter dem Namen Walter Carlos, veröffentlichte sie das Album Switched on Bach, das sich millionenfach verkaufte: Johann Sebastian Bach, gespielt auf dem Synthesizer, dem damals brandneuen Instrument, das ganze Orchester ersetzen sollte und heute in unseren Videospielen, Handys, Lieblingspopsongs und überall dort, wo Ekstase angesagt ist, Einzug gehalten hat. Der argentinische Künstler Santiago Blaum entdeckt darin Parallelen zu den Vorgängen im Florenz des 16. Jahrhunderts, als Vincenzo Galilei und seine Freunde aus Versehen die Oper erfanden: Analyse und Synthese. Santiago Blaum erarbeitet diese Musikperformance mit einem Ensemble aus Darstellern, Sängern und Synthesizern. Blaum, der u.a. die Musik zu Constanza Macras' Megalopolis komponierte, erarbeitet diese Musikperformance mit einem Ensemble aus Darstellern, Sängern und Synthesizern.

„Das Erstaunliche ist, dass all diese Versatzstücke der Moderne hier mit größtmöglicher Selbstverständlichkeit und vor allem mit Humor und Selbstironie präsentiert werden... ich habe selten so viel Spaß bei einer zeitgenössischen Oper gehabt und selten empfunden, dass eine zeitgenössischen Oper auch wirklich zeitgenössisch ist und aufgeschlossene, moderne Menschen aus dem Hier und Jetzt direkt anspricht.“ (klassik.com)

Mit Collagen aus Werken von Bach, Lully, Monteverdi, Mozart, Purcell, Rossini, zusammengesetzt und ergänzt von Santiago Blaum und Joe Howe.

Eine Produktion von Santiago Blaum in Koproduktion mit HAU und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

Dauer: ca. 80 min
Vorstellung teilweise in englischer Sprache ohne Übertitel

Europäisches Zentrum der Künste Dresden